Highlights

9783701717255.jpg

Harald Krassnitzer - Rauhnächte

Wunderbares für eine besondere Zeit

mehr erfahren
9783701734986.jpg

Sven Michaelsen - Das Leben in 800 Fragen - Warum hat das Unglück mehr Phantasie als das Glück?

Interviewen Sie sich selbst! Das Buch der ultimativen Fragen.

mehr erfahren
9783701734825.jpg

Konrad Kramar - Neue Grenzen, offene Rechnungen

Eine Reise durch Europa und seine unbewältigte Geschichte.

mehr erfahren
9783701734887.jpg

Ursel Nendzig - Renée Schroeder - Alle Moleküle immer in Bewegung

Die Biografie der unkonventionellen Biochemikerin ist eine Inspiration für alle Frauen, ihren eigenen Weg zu gehen.

mehr erfahren
9783701734917.jpg

Andreas Tjernshaugen - Von Walen und Menschen - Eine Reise durch die Jahrhunderte

Ein faszinierender Einblick in die Geschichte der Begegnungen der Menschen mit den Giganten der Meere.

mehr erfahren
9783701734849.jpg

Michael Köhlmeier - Wenn ich wir sage

Ein kluges Buch über die Sprengkraft eines kleinen Wortes – über das Wir, das ausgrenzt, und das Wir, das uns alle einschließen kann.

mehr erfahren
9783701734955.jpg

Erika Pluhar über Kultur, Politik und Leben - Die Stimme erheben

Immer wieder meldet sie sich zu Wort, wenn es ihr notwendig erscheint.

mehr erfahren
9783701734665.jpg

Katrin Rönicke - Beate Uhse - Ein Leben gegen Tabus

"Eine Influencerin ihrer Zeit."
Liane von Billerbeck, DEUTSCHLANDFUNK KULTUR

mehr erfahren
9783701717200.jpg

Daria Wilke - Die Hyazinthenstimme

"Daria Wilke inszeniert gekonnt, malt mit satten Farben. Der Roman ist eine Liebeserklärung an die Geheimnisse der Musik. Großartig!"
Gallus Frei-Tomic, LITERATURBLATT

mehr erfahren
9783701734832.jpg

Michael Pilz - Tanz der Elemente - Über die Schönheit des Periodensystems

Chemie ist die fröhlichste Wissenschaft unserer Zeit.

mehr erfahren
9783701717125.jpg

Abubakar Adam Ibrahim - Wo wir stolpern und wo wir fallen

In kräftigen Farben und zarten Tönen erzählt Ibrahim von einer verbotenen Liebe in Zeiten politischen Aufruhrs.

mehr erfahren
9783701717163.jpg

Lukas Kummer - Thomas Bernhard: Der Keller

Lukas Kummer ist mit seiner Graphic Novel „Der Keller“ ein außerge- wöhnliches und autobiographisches Stück Comic-Kunst gelungen.
Sven Biller, I-LOVE-URBANART

mehr erfahren
9783701734900.jpg

Otto Wagner - Das Tagebuch des Architekten 1915 - 1918 - Meine angebetene Louise!

Wagners Tagebuch seiner letzten Jahre. Erstmals publiziert!

mehr erfahren
9783701717194.jpg

Susanne Scholl - Die Damen des Hauses

Mit Mut, Witz und Ehrlichkeit stellen sich vier Frauen der großen Frage: Wie sollen, können und wollen wir im Alter leben?

mehr erfahren

    Buchempfehlungen

    Coverabbildung von "Ein Fest des Lachens"

    Heinz Marecek - Ein Fest des Lachens

    Weihnachten einmal anders

    „WEIHNACHTEN IST EIN FEST DER FREUDE und Freude lacht – auch zu Weihnachten!“ Mit diesem Leitgedanken erfreut der beliebte Schauspieler Heinz Marecek jedes Jahr in lustigen Lesungen sein Publikum. Ob er mit seiner Lieblingsgeschichte von Herbert Rosendorfer die Freuden eines geschenkten Dackels wiedergibt oder Werner Schneyders Lob der Influenza teilt, dem Variantenreichtum der heiteren Seiten des Festes sind kaum Grenzen gesetzt. Seien es Georg Kreisler, Egon Friedell, H. C. Artmann oder Alfred Polgar: Alle haben ihren festen Platz in Mareceks munterer Sammlung. Denn über allem steht das Lachen: „Es ist das wichtigste Ventil unseres Lebens! So wie wir schwitzen, wenn es uns zu heiß ist, lachen wir, wenn sich unser Emotions-Apparat überhitzt. Menschen lachen bei Begräbnissen, machen Witze über Katastrophen, lachen, wenn Pathos überhand nimmt – aber nicht aus Geschmacklosigkeit! Sondern weil Lachen dieses wunderbare Regulativ ist, das uns hilft, mit Emotionen fertig zu werden, die uns ohne Lachen unerträglich würden.“

    Coverabbildung von "Stille Nacht! Heilige Nacht!"

    Werner Thuswaldner - Stille Nacht! Heilige Nacht!

    Die Geschichte eines Liedes

    Das 1816 vom Hilfspfarrer Joseph Mohr geschriebene und 1818 vom Dorfschullehrer und Organisten Franz Xaver Gruber vertonte Weihnachtslied wurde in 300 Sprachen übersetzt, wird auf allen Kontinenten dieser Erde gesungen und von den großen christlichen Kirchen geteilt. 2011 in den Rang des immateriellen Kulturerbes Österreichs erhoben, war es nicht zuletzt auch ein gigantischer kommerzieller Erfolg. Zum 200-Jahr-Jubiläum erzählt der leidenschaftliche Kenner Werner Thuswaldner die Geschichte eines völkerverbindenden Welterfolgs: historische Hintergründe, unbekannte Details aus Musik- und Religionsgeschichte, aber auch viel Persönliches machen dieses Buch zu einer Fundgrube für alle, in denen „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ bis heute die schönsten Weihnachtserinnerungen weckt.

    Neuerscheinungen

    Coverabbildung von ""

    Kathrin Dünser (Hg.) Andreas Rudigier (Hg.) Norbert Schnetzer (Hg.) - Müßiggänger

    Norbert Bertolini, ein Amateurfotograf zwischen den Kriegen

    Die Fototagebücher von Norbert Bertolini erzählen von einer unbeschwerten und beschützten Kindheit, vom frühen Tod der geliebten Mutter und dem Verlust des Bruders am Isonzo während der Schlachten des Ersten Weltkriegs. Die „neue“ Familie des Vaters wird ebenso festgehalten wie die „Flegeljahre“. Er dokumentiert das Erwachsenwerden mit derselben Inbrunst, wie er den aufkeimenden Nationalsozialismus verklärt. Bertolinis Leben und Schaffen wird in reich bebilderten Beiträgen analysiert, die Aspekte des Vorarlberger Bürgertums jener Zeit werden unter die Lupe genommen. Eine Besonderheit stellen die Raumbilder dar, die mit der beigelegten 3-D-Brille erfahrbar sind.

    Coverabbildung von "Um Umgang mit Touristen zu lernen: Almkühe müssen Praktikum in Wien absolvieren"

    Die Tagespresse - „Dieser Mann hat mich ruiniert“ - Ibiza Video: Strache enthüllt Verantwortlichen

    Die besten Tagespresse-Meldungen, Band 6

    Herbert Kickl vor Auflösung der Koalition in einer Art Verzweiflungstat mit sieben Pferden in Polen einmarschiert ist? Oder, dass die Milliardärin Heidi Horten auf einen Enkeltrickbetrug reingefallen ist und einem jungen Mann, der sich als „perfekter Schwiegersohn“ tarnte, mehrere hunderttausend Euro übergab? Pamela Rendi-Wagner fasste hingegen einen barmherzigen Entschluss, um „das Leid nicht unnötig zu verlängern“, und ließ die SPÖ einschläfern. Für alle Politikinteressierten, die sich die Höhepunkte in Erinnerung rufen wollen, ist der TAGESPRESSE-Rückblick ein Muss. Ob Internationales oder Nationales, ob Chronik oder Wirtschaft – diese Berichte dürfen Sie auch 2019 nicht versäumen.

    Coverabbildung "Rauhnächte"

    Harald Krassnitzer (Hg.) - Rauhnächte

    Wunderbares für eine besondere Zeit

    Eine geheimnisvolle Zeit sind die zwölf Nächte zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag – eine Zeit, in der die Natur stillsteht und die Grenzen zwischen unserer Welt und dem Reich der Magie aufgehoben scheinen. Im Alpenraum, aber auch in der nordischen Welt ranken sich zahlreiche Sagen um die Rauhnächte: Menschen sprechen mit Tieren, Kobolde bevölkern die Stuben, Wünsche gehen in Erfüllung und die Wilde Jagd reitet über das Land. Es ist diese Durchlässigkeit zu Magie und altem Wissen, aber auch dieses Moment des Innehaltens, die Harald Krassnitzer seit jeher faszinieren und denen in unserer hektischen Zeit besondere Bedeutung zukommt. In diesem Band hat er seine liebsten Sagen und Erzählungen rund um die Rauhnächte gesammelt und mit persönlichen Worten begleitet.

    Coverabbildung von "Zu Wort gemeldet ist …. das Buch"

    Parlamentsdirektion (Hg.) - Zu Wort gemeldet ist …. das Buch

    150 Jahre Parlamentsbibliothek

    Die österreichische Parlamentsbibliothek wird anlässlich ihres 150-jährigen Bestehens auf besondere Art und Weise gefeiert. Autor*innen aus Politik, Wissenschaft, Medien und Kunst haben „ihr“ Buch aus den mehr als 370.000 Bänden der reichen Sammlung ausgesucht, um darüber zu schreiben. Ihre Beiträge gehen über klassische Rezensionen hinaus. Sie vermitteln eindrücklich Beschaffenheit und Lebendigkeit des Bibliotheksbestandes, geben Lektüreempfehlungen und führen exemplarisch die Aktualität von Geschichte und die Wichtigkeit politischer Debatten vor Augen. Die Festschrift ist ein Buch über Bücher, über Parlamentarismus und Demokratie.

    Bleiben Sie auf dem Laufenden