Home / Gesamtverzeichnis

Gesamtverzeichnis 18 Titel

Coverabbildung von "august walla.!"

August Alois Walla Johann Feilacher (Hg.) Museum Gugging (Hg.) - august walla.!

weltallendeland

August Walla ist einer der weltweit bekanntesten Künstler der Art Brut. Sein ganzes Leben war ein langer Prozess des Schaffens. Das künstlerische Werk, das dabei weitgehend unabhängig entstanden ist, ist völlig eigenständig und zugleich unglaublich vielgestaltig. Die groß angelegte Monographie, die hier nun in vier Bänden vorliegt, trägt dieser Vielseitigkeit Rechnung. Sie beinhaltet Reproduktionen seiner Werke, Texte und Dokumente zu seinem Leben, zu Wallas Aktionismus, seiner Fotografie und Environmental Art, Faksimiles seiner Briefe, seiner Schriften und Zeichenblöcke. Texte von Dr. Gisela Steinlechner, Gerhard Roth, Nina Katschnig, Margit Zuckriegl, Silvie Aigner und Helmut Zambo ergänzen das monumentale Werk. Ausstellung 29.3.–28.10. 2012 Museum Gugging

Erhältlich als

  • Hardcover
    ca. 1.000 Abbildungen 4 Bände im Schmuckschuber
    750 Seiten
    Format: 240 x 300
    ISBN: 9783701732753
    Erscheinungsdatum: 15.03.2012
    149,00 inkl. MwSt.
Bestellen
Coverabbildung von "der korec johann...!"

Johann Feilacher (Hg.) Museum Gugging (Hg.) - der korec johann...!

Das Werk von Johann Korec (1937–2008) ist von großer malerischer und „kalli“- graphischer Qualität. Klare Konturen werden mit Farbe vereint und oft überarbeitet. Dabei bleibt der Text, der für den Künstler von besonderer Bedeutung ist und einen großen Teil seiner Werke prägt, immer sichtbar erhalten. Schrift und Text sind für Korec bedeutsam – er wollte dem Betrachter in jedem Bild etwas mitteilen, von erotischen Vorstellungen und Erlebnissen bis hin zu seiner Liebe zum Zirkus oder zu den Tieren. Der Katalog zur Ausstellung im Museum Gugging zeigt eine große Auswahl an Werken der Frühzeit und solchen der späten Jahre des Künstlers. Der Katalog wird ergänzt durch eine Biografie des Künstlers von Johann Feilacher und einen Bericht zu seinem Leben von Nina Katschnig, die Johann Korec beide über Jahrzehnte kannten.

Erhältlich als

  • Hardcover
    60 Seiten
    Format: 240 x 300
    ISBN: 9783701732692
    Erscheinungsdatum: 23.11.2011
    16,90 inkl. MwSt.
Bestellen
Coverabbildung von "gaston chaissac.!"

Johann Feilacher (Hg.) Museum Gugging (Hg.) - gaston chaissac.!

Der französische Maler und leidenschaftliche Briefeschreiber Gaston Chaissac (13.8.1910 - 7.11.1964) beeinflusste seinen Kollegen Jean Dubuffet wesentlich, dieser zählte die Werke Chaissacs zuerst zur Art Brut, was er aber später revidierte. Zeitlebens war Chaissac nicht in der Lage, seinen Lebensunterhalt durch seine Kunst zu bestreiten, war er doch ein Außenseiter, der keinen Zugang zur Kunstszene fand. Erst nach seinem Tod wurde er als bedeutender Künstler anerkannt und wird nun mit 125 Werken, Zeichnungen, Collagen, Malereien und bemalten Objekten – Totems, im museum gugging präsentiert.

Erhältlich als

  • Hardcover
    deutsch / englisch
    192 Seiten
    Format: 240 x 300
    ISBN: 9783701732395
    Erscheinungsdatum: 23.03.2011
    34,90 inkl. MwSt.
Bestellen
Coverabbildung von "sava.! sekulic"

Johann Feilacher Museum Gugging (Hg.) - sava.! sekulic

Sava Sekulic (1902–1989), geboren in Dalmatien, zog nach einer Verletzung im Ersten Weltkrieg als Gelegenheitsarbeiter durch Jugoslawien. In seinen vom Volksglauben beeinflussten Bildern in klaren Farben tauchen mystische Motive und mythologische Gestalten, halb Tier, halb Mensch, in teils naiver Gegenständlichkeit auf und füllen den Bildraum flächig aus.

Erhältlich als

  • Hardcover
    Deutsch / English
    60 Seiten
    Format: 200 x 220
    ISBN: 9783701732142
    Erscheinungsdatum: 16.10.2010
    16,90 inkl. MwSt.
Bestellen
Coverabbildung von "shields.!"

Johann Feilacher (Hg.) Museum Gugging (Hg.) - shields.!

Kunst aus Neuguinea

shields.! Die Schilder der Männer aus den Tälern des Hochlandes Neuguineas sind einmalige Kunstwerke. Die aus Luftwurzeln gehauenen Holzplatten wurden zur Leinwand des Künstlers, auf die er mit natürlichen Pigmenten seine abstrakten Bilder schafft, mit der Kraft der Ahnenkultur.

Erhältlich als

  • Broschur
    128 Seiten
    Format: 240 x 300
    ISBN: 9783701732258
    Erscheinungsdatum: 07.10.2010
    19,90 inkl. MwSt.
Bestellen
Coverabbildung von "judith.!"

Johann Feilacher (Hg.) Museum Gugging (Hg.) - judith.!

Judith Scott: bevor sie eine der bekanntesten Art / Brut-Objektkünstlerinnen weltweit wurde, lebte Judith Scott (1943–2005) – sie hatte ein Down-Syndrom und war taub – 35 Jahre in der Isolation. Dann trat sie aus der Verschlossenheit heraus und schuf aus Garnen, Stoffresten und Alltagsmaterialien grandiose organische Skulpturen.

Erhältlich als

  • Broschur
    80 Seiten
    Format: 240 x 300
    ISBN: 9783701732241
    Erscheinungsdatum: 07.10.2010
    14,90 inkl. MwSt.
Bestellen
Coverabbildung von "Hauser´s Frauen.!"

Johann Hauser Johann Feilacher Museum Gugging (Hg.) - Hauser´s Frauen.!

Johann Hauser (1926-1996) wurde schon sehr früh der Star unter den Gugginger Künstlern. Mit seinem prägnanten Strich, von Jean Dubuffet bis Arnulf Rainer hoch geschätzt, war seine Kunst schnell anerkannt. Unter Hausers Motiven stach eines besonders hervor: die Frau. Hauser zeichnete sehr direkt erotische Frauen mit demonstrativ großen Geschlechtsmerkmalen. Seinen Zenit erreichte er im Sommer 1986 mit den "drei Frauen".

Erhältlich als

  • Hardcover
    Deutsch und English
    60 Seiten
    Format: 200 x 220
    ISBN: 9783701731916
    Erscheinungsdatum: 01.04.2010
    16,90 inkl. MwSt.
Bestellen
Coverabbildung von "duo.!"

Johann Feilacher Museum Gugging (Hg.) - duo.!

Zwei Künstler, die in Gugging gelebt und gearbeitet haben, werden mit dem Buch zur Ausstellung „duo.!“ im Museum Gugging präsentiert: Anton Dobay (1906–1986) und Oswald Tschirtner (1920–2007). Anton Dobays Werke, in erster Linie mit Bleistift, Farbstiften und Wachskreide gearbeitet, entstanden selten als freie Schöpfungen: Von Leo Navratil angeregt, zeichnete er vorwiegend nach Vorlagen. In nur zehn Jahren schuf er etwa vierhundert Werke, bevor seine Kraft für immer versiegte. Sein Oeuvre wird hier erstmalig umfassend gezeigt. Oswald Tschirtner, Oskar-Kokoschka-Preisträger, wird mit seinen größten Formaten präsentiert: Leinwände von zwei mal sechs Metern, Werke, die er während der Produktion nie im ganzen Umfang sah, weil er sie nur teilweise ausgerollt hatte, als er auf einem kleinen Tisch daran arbeitete. Der Künstler zeigt mit diesen Werken seine Fähigkeit, seine meist kleinformatigen Zeichnungen mit Feder und Tusche in jede Dimension umzusetzen. Mit Texten des Herausgebers Johann Feilacher, der die Ausstellung im Museum Gugging kuratiert, und Leo Navratil, der die Künstler betreute.

Erhältlich als

  • Hardcover
    148 Seiten
    Format: 240 x 300
    ISBN: 9783701731275
    Erscheinungsdatum: 08.09.2009
    29,00 inkl. MwSt.
Bestellen