Home / Sachbuch

Sachbuch 346 Titel

Coverabbildung von "Die Perestroika des Kapitalismus"

Klaus Woltron - Die Perestroika des Kapitalismus

Ein Aufruf zum Systemwechsel

Frisst das Kapital seine Kinder? Wohin steuert die Wirtschaft und wie können wir ihren Kurs ändern? Die jüngste Finanzkrise zeigt es überdeutlich: Der Kapitalismus ist an seine Grenzen gestoßen, das neoliberale System befindet sich im Wandel. Selbst die überzeugtesten Anhänger der freien Wirtschaft erkennen, dass sie ihre Strategien überdenken müssen, und rufen den Staat zu Hilfe. Aber nicht nur Spekulation und Betrug haben den Neoliberalismus unterminiert. Die Wurzeln der Krise liegen viel tiefer: in der Natur des Menschen, alle Grenzen überschreiten zu wollen; dem ungeregelten globalen Wettbewerb; in der rastlosen Ausbeutung der Ressourcen. Das Problem ist erkannt, doch die weltweite Diskussion über Lösungsmöglichkeiten hat den Charakter eines Glaubenskrieges angenommen, ohne bislang überzeugende Lösungsangebote bieten zu können. Statt Untergangsszenarien zu beschwören, bringt Klaus Woltron Licht in das Dickicht der Wechselwirkungen, zeigt wirksame Gegenstrategien auf und prüft sie auf ihre praktische Umsetzbarkeit: Wie lässt sich ein neues Gleichgewicht herstellen? Wie können die Fehlentwicklungen des Kapitalismus und der Globalisierung ausgeglichen werden, ohne zum totalen Zusammenbruch des Systems zu führen? Auch ein freies Spiel der Kräfte braucht weltweit gültige, klare Regeln. Die Systemkrise muss die Chance sein, um einen Systemwechsel herbeizuführen. Aus seiner klugen Analyse der Mechanismen des Marktes und der wirtschaftlichen, politischen, gesellschaftlichen Zusammenhänge entwickelt der Autor sinnvolle Maßnahmen für einen umwälzenden und gleichzeitig friedlichen Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft. Seine „Empfehlungen für Verantwortungsträger“ zeigen, was jetzt zu tun ist.

Erhältlich als

  • Klappenbroschur
    208 Seiten
    Format: 140 x 220
    ISBN: 9783701731312
    Erscheinungsdatum: 15.02.2009
    9,90 inkl. MwSt.
Bestellen
Coverabbildung von "Wie gründe ich eine Religion"

Adolf Holl - Wie gründe ich eine Religion

Ein philosophisches und kluges Manifest. Das fulminante Werk eines großen Freigeistes. Buddha ist im Wald verschwunden, Jesus in die Wüste gegangen, Mohammed in der Höhle gehockt, um sich einen Namen zu machen. Was macht Adolf Holl? Er geht zum Frisör und verknüpft in freier Assoziation Philosophie und Literatur mit der spirituellen Geistesgeschichte, um wieder zum profanen Leben zurückzukehren. Der Freigeist Adolf Holl hat ein Manifest geschrieben. Ein essenzielles, profundes und liebevolles Manifest. Mit der festen Absicht, eine Religion zu gründen, reitet Holl in einem wilden Parcours durch die Geschichte der Religionen, der großen und kleinen. Spürt ihnen nach und fragt nach dem "Warum", nach der Notwendigkeit eines Glaubensbekenntnisses. Denn die heutige Zeit hat die einstigen Glaubensverkünder aus der Wüste wieder in die Wüste zurückgeschickt. Und jetzt muss eine Lösung her: eine neue Religion! Adolf Holl stellt Fragen und sucht Antworten. Nur eines scheint sicher: Die brauchbare Religion muss noch erfunden werden. Ironisch, witzig, und gehaltvoll beschreibt er die Sehnsucht nach einer Glaubensgemeinschaft, die funktioniert und lebbar ist.

Erhältlich als

  • Hardcover
    144 Seiten
    Format: 125 x 205
    ISBN: 9783701715183
    Erscheinungsdatum: 15.02.2009
    17,90 inkl. MwSt.
  • E-Book
    144 Seiten
    Format: 125 x 205
    ISBN: 9783701745074
    Erscheinungsdatum: 15.02.2009

    Empfohlener Verkaufspreis
    9,99 inkl. MwSt.
Bestellen
Coverabbildung von "Haydn"

Giuseppe Carpani Johanna Fürstauer (Hg.) - Haydn

Sein Leben

Wer war der Schöpfer der "Schöpfung"? Diese zeitgenössische Biografie weiß es besser als jede andere. So gut, dass Stendhal sie geschrieben haben wollte. Giuseppe Carpani wurde zum Biografen Joseph Haydns (1732-1809), weil er sein Freund geworden war. Er musizierte gemeinsam mit dem Komponisten und war über lange Jahre sein enger Vertrauter und Gesprächspartner. Was er über die Musik Haydns zu sagen weiß, ist klar und kenntnisreich, überzeugend und voller Enthusiasmus. Was er aus dessen Leben erzählt, ist so lebendig, so voller Geist, dass Stendhal das Werk kurzerhand als sein eigenes ausgab. Carpanis Haydn-Biografie erschien im italienischen Original 1812, drei Jahre nach dessen Tod. Der Biograf lässt uns die Gestalt des Komponisten mit den Augen seiner Zeitgenossen sehen, gleichermaßen offen wie lebensnah. Er gibt uns kostbare Einblicke in das Wesen und die arbeitsweise eines Künstlers, der, einfallsreich und furchtbar wie kaum ein anderer, in seinem Leben ein einfacher Mensch war und mit seiner Musik unsterblich wurde. Die Biografie von Giuseppe Carpani erscheint hier, zwei Jahrhunderte nach Haydns Tod, erstmals auf Deutsch. Ein einzigartiges kulturgeschichtliches Dokument.

Erhältlich als

  • Hardcover
    Übersetzt von Johanna Fürstauer. Mit einem Geleitwort von Nikolaus Harnoncourt.
    272 Seiten
    Format: 125 x 205
    ISBN: 9783701731053
    Erscheinungsdatum: 21.01.2009
    24,90 inkl. MwSt.
  • E-Book
    Übersetzt von Johanna Fürstauer. Mit einem Geleitwort von Nikolaus Harnoncourt.
    272 Seiten
    Format: 125 x 205
    ISBN: 9783701742370
    Erscheinungsdatum: 21.01.2009

    Empfohlener Verkaufspreis
    9,99 inkl. MwSt.
Bestellen
Coverabbildung von "Wir sind Linz"

Ernestine Stadler Frank Taubenheim (Fotos) - Wir sind Linz

Über Leute und ihre Läden

Einmalig anders: 24 Porträts von Leuten, ihren Läden, ihren Lokalen und Leidenschaften. Small ist beautiful: Während die Großen immer größer werden, Ketten bilden und in die Einkaufszentren abwandern, pflegen traditionsreiche Klein- und Familienbetriebe ihr Gewerbe in den unterschiedlichsten Nischen, vom Schuster bis zur Modistin, vom Konditor bis zum Mostbauern, vom Buchbinder bis zum Bäcker. Besonders Linz: Ernestine Stadler und Frank Taubenheim haben sich in Linz nach kleinen, feinen und ausgefallenen Läden und Lokalen umgesehen. Sie erzählen in Wort und Bild Geschichten von Menschen, die mit viel Leidenschaft, Einsatz und Fantasie das Besondere schaffen und uns ein Stück Lebensqualität schenken.

Erhältlich als

  • Hardcover
    160 Seiten
    Format: 200 x 240
    ISBN: 9783701731138
    Erscheinungsdatum: 15.01.2009
    9,90 inkl. MwSt.
Bestellen
Coverabbildung von "Egon Schiele"

Carl Aigner - Egon Schiele

Das Werden eines Künstlers

Erstmals präsentiert und publiziert das Niederösterreichische Landesmuseum seinen Gesamtbestand von fast 50 Egon Schiele-Werken aus seinen Kunstsammlungen. Der markante Schwerpunkt liegt dabei im Frühwerk des Künstlers. In fast minutiöser Weise wird ein eindrucksvoller Einblick in den künstlerischen Werdegang eines der bedeutendsten Künstler Österreichs des 20. Jahrhunderts ermöglicht. Kaum ein anderer Künstler weist einen derart rasanten Reifungsprozess von den frühen Jugendzeichnungen von 1904 bis zu seinen ersten Meisterwerken von 1908 auf, wie dies bei Egon Schiele der Fall ist. Der Katalog erscheint anlässlich der gleichnamigen Ausstellung im Landesmuseum Niederösterreich von November 2008 bis März 2009.

Erhältlich als

  • Klappenbroschur
    mit zahlreichen Abbildungen
    104 Seiten
    Format: 215 x 260
    ISBN: 9783701731220
    Erscheinungsdatum: 13.11.2008
    17,90 inkl. MwSt.
Bestellen
Coverabbildung von "Theaterskandale"

Bernd Noack - Theaterskandale

von Aischylos bis Thomas Bernhard

Theater ohne Skandale? Undenkbar! Seit Aischylos` „Orestie“ gehört die Aufregung über das, was auf der Bühne zu sehen ist, zum unberechenbaren und manchmal auch kalkulierten Reiz des Theaters. Bis in die heutige Zeit, bis zu Rolf Hochhuths „Stellver - treter“ oder Thomas Bernhards „Heldenplatz“, haben Stücke und Inszenierungen immer wieder für Skandale gesorgt. Sie haben provoziert, aufgerüttelt oder einfach nur die bequeme Langeweile gestört; sie haben das Theater revolutioniert oder sind so wirkungslos verklungen wie das Geschrei im ersten Rang; sie kamen über - raschend und heftig oder wurden von den Medien inszeniert und aufgebauscht; sie haben wegen politischer Inhalte oder ästhetischer Grenzüberschreitungen für Empörung und Verstörung gesorgt – und nicht selten für Verhaltensweisen beim Publikum, die man bis dato nur aus einem Bierzelt zu kennen glaubte. Eine konkurrenzlose Kulturreportage durch die lange und laute Geschichte der Theaterskandale: mit Analysen des Phänomens, mit Abgesängen auf eine alte Tradition, mit Interviews und Anekdoten, mit Kritiken und Beispielen aus Bühnenwerken, bei denen nicht nur die Türen knallten.

Erhältlich als

  • Hardcover
    272 Seiten
    Format: 125 x 205
    ISBN: 9783701731084
    Erscheinungsdatum: 01.10.2008
    9,90 inkl. MwSt.
Bestellen
Coverabbildung von "Cassinis Lichtspeisen"

Thomas Zaunschirm Theres Cassini (Fotos) - Cassinis Lichtspeisen

In der wechselvollen Geschichte der Kochkünstler und Künstlerköche nimmt Theres Cassini einen besonderen Platz ein. Sie erweitert die bildenden Künste nicht nur um neue Wahrnehmungen von Düften und Gerüchen, sondern inszeniert ihre transparenten Speisen auf Lichttischen. Der Transformation des Lichtes im Medium der Fotografie gilt ihr besonderes Augenmerk. Sie collagiert die Momentaufnahmen der Mahle mit körperbezogenen Szenerien und montiert sie in Leuchtkästen. Thomas Zaunschirm verweist in seinem Text auf die kunsthistorischen Wurzeln in der Moderne und zeigt technische Aspekte sowie kulturgeschichtliche Bedeutungen dieser ungewöhnlichen Fotopictura auf.

Erhältlich als

  • Hardcover
    Fotoband mit Text
    128 Seiten
    Format: 300 x 246
    ISBN: 9783701731251
    Erscheinungsdatum: 01.10.2008
    29,00 inkl. MwSt.
Bestellen
Coverabbildung von "Der Philosoph im Topf"

Klaus Ebenhöh Wolfgang Popp - Der Philosoph im Topf

Denkende Esser - Essende Denker

„Primum vivere, deinde philosophare“: Erst das Leben, dann die Philosophie. Frei nach Schopenhauer folgt dieses Buch Philosophen durch den Alltag, dorthin, wo er am überraschendsten und geschmackvollsten ist: An die Speisetafel. Aus Briefen, Tagebucheinträgen und Nebenkapiteln ihrer Hauptwerke werden die Lieblingsspeisen und die häufig obskuren Essensrituale der großen Denker rekonstruiert. Wir begeleiten sie auf ihren kulinarischen Reisen durch Europa und beobachten, wie die Ernährung in ihre Philosophie eingeflossen ist, ja wie sie diese teils maßgeblich beeinflusst hat. Sie denken wie Nietzsche? Dann essen Sie doch auch wie Nietzsche! Laden Sie zu einem Dinner im Zeichen ihres Lieblingsdenkers ein Unterhalten Sie sich bei dessen Lieblingsmusik mit witzigen kulinarischen Anekdoten. Beiträge über Pythagoras, Diogenes, Michel Montaigne, Jean-Jacques Rousseau, Immanuel Kant, Georg Christoph Lichtenberg, Jean Anthèlme Brillat-Savarin, Carl Friedrich von Rumohr, Arthur Schopenhauer, Ludwig Feuerbach, Sören Kierkegaard, Friedrich Nietzsche, Filippo Tommaso Marinetti, Ludwig Wittgenstein, Jean Paul Sartre,

Erhältlich als

  • Hardcover
    256 Seiten
    Format: 125 x 205
    ISBN: 9783701730995
    Erscheinungsdatum: 02.09.2008
    19,90 inkl. MwSt.
Bestellen
Coverabbildung von "dreimahl"

Denise Amann Andrew Rinkhy (Fotos) - dreimahl

ehrlich gekochtes in 3 gängen

„Ehrlich schmeckt am besten“: So bescheiden Denise Amanns Zugang zum Kochen klingt, so spannend ist ihre Küche. Ob sie in ihrem Lokal „noi“ biologisch zaubert oder phantasievolle Abende für Freunde veranstaltet: Da ist das Ursprungsland egal, ob Indien, China, Frankreich oder Vorarlberg. Hauptsache ehrlich. Anlass ihrer Einladungen sind Ereignisse, Stimmungen oder auch Farben: „Spring is in the Air“, „Seelentröster“ oder „Kommissar Rosso“, so lauten die Themen. In „dreimahl“ sind 25 phantasie- und geschmackvolle dreigängige Menüs zu entdecken, jedes „Mahl“ steht dabei unter einem anderen Motto. So wird etwa im Menü „inspiriert: korianderkontinent“ ein besonderer Geschmack zelebriert; dabei vermittelt Denise Amann nebenher ein Gefühl für die ideale Kombination. In „ein hauch von klassik“ wiederum pflegt sie die Kunst des gezielten Koch-Understatement: ein super Menü, wenn man „Alt-Ehrwürdige Vons und Zus“ bekochen möchte, ohne drei Tage in der Küche stehen zu müssen ... Wetten: Es gibt mehr als einen Grund, seine Freunde zu verwöhnen? Mindestens dreimahl 25.

Erhältlich als

  • Klappenbroschur
    160 Seiten
    Format: 200 x 240
    ISBN: 9783701731169
    Erscheinungsdatum: 01.09.2008
    24,90 inkl. MwSt.
Bestellen
Coverabbildung von "Alban Berg"

Wilhelm Sinkovicz Herwig Knaus - Alban Berg

Zeitumstände - Lebenslinien

Alban Berg war unbestritten ein großer Meister der Wiener musikalischen Moderne. Herwig Knaus hat Tausende von Aufzeichnungen und Briefentwürfe aus dem Nachlass Bergs geordnet und entziffert. Daraus entstand diese einzigartige Biographie, die einen neuen, authentischen Blick auf den Künstler bietet. Die bisher zugänglichen, von seiner Frau Helene Nahowski mitunter kräftig zensierten Quellen gaben bisher nur einen gelenkten Blick auf den Komponisten frei. Viele Aspekte von Alban Bergs Biographie blieben dabei ausgespart: seine Schwierigkeiten mit der eigenen Familie und der lesbischen Schwester, die aus Kriegs- und Nachkriegszeit entsprungenen wirtschaftlichen Nöte, sein Verhältnis zu Frauen, Kollegen und – vor dem Hintergrund des traditionellen Wiener Antisemitismus – die Beziehung zu seinem Lehrer Arnold Schönberg. Aus diesen ungeschminkten Einblicken in Alban Bergs Privatleben entsteht nicht nur ein äußerst lebendiges Porträt dieses musikalischen Rebellen, sondern auch ein spannendes Sittenbild der Zeit nach dem Zusammenbruch der Donaumonarchie.

Erhältlich als

  • Hardcover
    mit zahlreichen Abbildungen
    454 Seiten
    Format: 125 x 205
    ISBN: 9783701731091
    Erscheinungsdatum: 01.09.2008
    28,00 inkl. MwSt.
Bestellen