Home / Gesellschaft, Politik, Wirtschaft

Gesellschaft, Politik, Wirtschaft 46 Titel

Titel

Irene Brickner Heinz Patzelt (Vorwort) - Schwarzbuch Menschenrechte

Worüber Österreich schweigt

Polizeiübergriffe bei Ausländerkontrollen, Vergewaltigung als Kriegswaffe, Folter unter demokratischer Fahne: Nach 60 Jahren ist die konkrete Umsetzung der UN-Menschenrechtsdeklaration selbst in Europa noch konfliktbeladen. Die für ihre kritische Berichterstattung vielfach ausgezeichnete Journalistin Irene Brickner beleuchtet in diesem Buch die reale Situation in Österreich, die sie aus gründlichen Recherchen kennt. Anhand von eindrücklichen Beispielen berichtet sie über die raue Wirklichkeit bei Abschiebungen und Asyl fragen, schildert skandalöse Fälle von Rassismus und zeigt, wie es um unser Recht auf Meinungsfreiheit, Arbeit und Gleichbehandlung wirklich steht. Sie spricht mit Experten über die Folgen von Traumatisierung ebenso wie Datenmissbrauch und macht deutlich, was die Politik tun muss, um garantierte Rechte im härter werdenden Kampf um Nahrung, Job und Geld zu verteidigen.

Erhältlich als

  • Hardcover
    Mit einem Vorwort von Heinz Patzelt
    224 Seiten
    Format: 140 x 220
    ISBN: 9783701731718
    Erscheinungsdatum: 21.02.2012
    21,90 inkl. MwSt.
  • E-Book
    Mit einem Vorwort von Heinz Patzelt
    224 Seiten
    Format: 140 x 220
    ISBN: 9783701742868
    Erscheinungsdatum: 21.02.2012

    Empfohlener Verkaufspreis
    14,99 inkl. MwSt.
Bestellen
Titel

Petra Rainer Christine Haiden - Sonderpaare

Gespräche über das Leben zu zweit

Jedes Paar hat eine besondere Geschichte: Iny und Elmar Lorentz schreiben gemeinsam Bestseller („Die Wanderhure“) und gehen mit dem Campingbus auf Lesereisen, während Extrembergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner und ihr Mann Ralf Dujmovits die Gefahrsuchen. Rupert und Christl Neudeck („Cap Anamur“) leben gemeinsam den Traum von einer besseren Welt, aber die Schriftsteller Peter Turrini und Silke Hassler haben sich für getrennte Wohnsitze in zwei verschiedenen Dörfern entschieden. Andere trennt und verbindet ein großer Altersunterschied oder die Religion. Ein Paar hat zweimal geheiratet, ein anderes nach einer Geschlechtsumwandlung zum Happy-End gefunden. Eva Maria und Wolfram Zurhorst, die Autoren von „Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest“, erzählen von den Grenzerfahrungen in ihrer Partnerschaft. Was zusammenhält und was wirklich zählt, darüber geben zwanzig besondere Paare in diesem Buch Auskunft, wunderbar ins Bild gesetzt von Petra Rainer.

Erhältlich als

  • Hardcover
    160 Seiten
    Format: 210 x 230
    ISBN: 9783701732364
    Erscheinungsdatum: 20.09.2011
    29,90 inkl. MwSt.
Bestellen
Titel

Peter Fritz - Politik der Angst

9/11 und die Folgen

Es waren Stunden, die den Lauf der Welt veränderten. Als ORF-Korrespondent in Washington erlebte Peter Fritz am 11. September 2001, wie eine Nation auf dem Höhepunkt ihrer weltweiten Macht gedemütigt wurde. Die Reaktion der USA war eine Politik der Angst, mit Auswirkungen für die ganze Welt. Auf erste scheinbare Erfolge in Afghanistan und Irak folgte die ernüchternde Erkenntnis, dass der Preis die Menschenrechte waren, dass nun Kriegsrecht statt Rechtsstaat galt. Im Sicherheitswahn gefangen, haben die USA ihre wirtschaftliche Vormachtstellung ebenso wie ihre moralische Integrität verloren. Im globalen Rennen um geistigen Einfluss und kulturelle Dominanz befinden sie sich in einer prekären Situation. Kann Amerika seinen Abstieg als Weltmacht verhindern? In seinem neuen Buch zieht Peter Fritz zehn Jahre nach den Terroranschlägen von New York Bilanz und macht deutlich: Der „Krieg gegen den Terror“ hat auf falsche Ziele gesetzt.

Erhältlich als

  • Hardcover
    240 Seiten
    Format: 140 x 220
    ISBN: 9783701732302
    Erscheinungsdatum: 19.04.2011
    22,90 inkl. MwSt.
  • E-Book
    240 Seiten
    Format: 140 x 220
    ISBN: 9783701742
    Erscheinungsdatum: 19.04.2011
Bestellen
Titel

Johannes Voggenhuber - res publica

Reden gegen die Schwerkraft

Johannes Voggenhuber ist ein herausragender politischer Redner. Rhetorik ist für ihn ein Instrument der Auseinandersetzung um die großen Themen der Zeit: die Demokratie auf allen Ebenen des Regierens, die Sozialordnung moderner Gesellschaften, die Einheit Europas. Ob als Stadtpolitiker, im Bund oder als Mitglied des europäischen Parlaments, in jeder seiner zahlreichen politischen Funktionen gewann er Profil, indem er in der Sache und im öffentlichen Interesse das offene Wort führte, leidenschaftlich und kämpferisch. Er hat damit viel bewegt, in der Stadt, aus der er stammt, in dem Land, aus dem er kommt, und in Europa, und er prägt bis heute den öffentlichen Diskurs über wesentliche politische Zukunftsfragen. Sowohl die internationale Presse als auch der politische Gegner haben ihm dafür Respekt gezollt. Dieses Buch zeigt ihn als vehementen Befürworter, als energischen Gegner und nie gleichgültig. Lebendiger kann politische Literatur nicht sein.

Erhältlich als

  • Hardcover
    376 Seiten
    Format: 140 x 220
    ISBN: 9783701732067
    Erscheinungsdatum: 24.09.2010
    24,90 inkl. MwSt.
Bestellen
Titel

Mirjana Stancic (Hg.) Manes Sperber - Kultur ist Mittel, kein Zweck

Das Erlebnis des Ersten Weltkrieges in Galizien und die darauffolgenden Jahre in Wien eröffneten Manès Sperber den Zugang zum Marxismus. Doch der junge Psychologe wollte sich nicht den Dogmen der KP beugen und so verfasste er im Jahr 1930 das bestechend klare Essay „Kultur ist Mittel, kein Zweck“. Bar jeglicher parteikonformen Engstirnigkeit philosophiert Sperber über die Phänomene des bestehenden Kulturbegriffs und deren Wirkung auf das Leben. Er analysiert die populäre Massenkultur, die Lebensbedingungen der Arbeiter in Deutschland und die Grundsätze der politischen Ökonomie. Brillant geschrieben und voller jugendlicher Emphase stellte er sein Werk seinen Parteigenossen zur Diskussion. Ein spannendes Dokument aus einer Zeit, die durch die historischen Entwicklungen schon bald ihre politische Unschuld verlieren wird.

Erhältlich als

  • Hardcover
    368 Seiten
    Format: 125 x 205
    ISBN: 9783701715534
    Erscheinungsdatum: 09.09.2010
    29,90 inkl. MwSt.
Bestellen
Titel

Ulrich Ladurner - Eine Nacht in Kabul

Unterwegs in eine fremde Vergangenheit

Die Afghanen haben im Laufe ihrer Geschichte die kalte Klinge der Geopolitik immer wieder zu spüren bekommen. Ihr Land war das Schachbrett, auf dem die Großmächte ihre Kräfte maßen, Russland und England im 19. Jahrhundert, die Sowjetunion und die USA im 20. Jahrhundert. Das große Spiel wurde auf dem Rücken der Afghanen ausgetragen. Die Attentate vom 11. September 2001 machten Afghanistan zum Gegenstand eines Experiments der Beglückung durch den Westen: Bomber plus Menschenrechte plus Rechtsstaat plus Demokratie ist gleich das Paradies auf Erden. Auch Ulrich Ladurner kam im Gefolge einer Armee, die interveniert hat und mehr und mehr Soldaten schickt. Er beobachtete, wie das neue gegen das alte Afghanistan kämpft, das Afghanistan, das keinen Krieg mehr will, gegen das Afghanistan, das ohne Krieg nicht leben kann. Seine Reisen führten ihn in ein Land voller Gegensätze, auf den Spuren von Eroberungen und Niederlagen. Er berichtet von den Schauplätzen in diesem Krieg, in dem die zentralen Werte des Westens beschädigt werden. Und er blickt zurück in die lebendige Vergangenheit eines alten Schlachtfeldes, das Europäern und Amerikanern zur Obsession wurde. Ein Geschichts- und Geschichtenbuch über Feindbilder und die Macht der Erinnerung, als Antwort auf die provokante Frage, was wir in Afghanistan eigentlich verloren haben.

Erhältlich als

  • Hardcover
    Vorwort von Helmut Schmidt
    256 Seiten
    Format: 140 x 220
    ISBN: 9783701732050
    Erscheinungsdatum: 20.08.2010
    21,90 inkl. MwSt.
  • E-Book
    Vorwort von Helmut Schmidt
    256 Seiten
    Format: 140 x 220
    ISBN: 9783701742462
    Erscheinungsdatum: 20.08.2010

    Empfohlener Verkaufspreis
    7,99 inkl. MwSt.
Bestellen
Titel

Bernhard Odehnal Gregor Mayer - Aufmarsch

Die rechte Gefahr aus Osteuropa

Rechtsradikale Parteien und neofaschistische Gruppen werden zu einem immer größeren Problem in den neuen Demokratien Mittel- und Osteuropas. Wahlerfolge in Ungarn und der Slowakei machen ebenso Schlagzeilen wie die blutige Jagd auf Minderheiten durch paramilitärische Gruppen oder Skinheads in Serbien oder Tschechien. Genaue Information über die rechtsextreme Szene im Osten tut not, um das Bedrohungspotenzial, das von ihr ausgeht, richtig einschätzen zu können. Die Korrespondenten Gregor Mayer und Bernhard Odehnal beobachten seit Jahren die wachsende Bedrohung – und sind dabei mitunter selbst in die Schusslinien geraten. In ihrem Buch beleuchten sie in Reportagen und Analysen die rechtsextreme Szene in Ungarn, Tschechien, der Slowakei, in Serbien, Kroatien und Bulgarien. Sie haben vor Ort recherchiert und aus Gesprächen und Interviews Insiderinformationen gewonnen. Auf dieser Grundlage stellen sie die historischen und die ideologischen Hintergründe in den einzelnen Ländern dar und zeigen, wie gegen Roma, Juden und Homosexuelle gehetzt wird und wie diese rechtsextremistische Propaganda in den Mainstream einsickert. Sie stellen die neue Generation der Führer vor und verweisen auf die Querverbindungen zu rechtsradikalen Gruppen in Deutschland und Österreich, die auf die Schaffung einer Nord-Süd-Achse des „nationalen Widerstands“ hinarbeiten. Die Autoren benennen deutlich die Gefahr, die von dieser ultranationalistischen Agitation ausgeht – für die politische Stabilität der einzelnen Länder selbst wie für die Demokratie in der Europäischen Union insgesamt.

Erhältlich als

  • Hardcover
    Mit zahlreichen Fotos
    304 Seiten
    Format: 140 x 220
    ISBN: 9783701731756
    Erscheinungsdatum: 17.02.2010
    21,90 inkl. MwSt.
Bestellen
Titel

Wilhelm Dietl - Schattenarmeen

Die Geheimdienste der islamischen Welt

Von Staatsterroristen und ihren Handlangern: Der Bestseller-Autor über die islamischen Geheimdienste Sie sind die gefährlichsten Untergrund-Organisationen der Welt und befinden sich permanent im Kriegszustand. Die Geheimdienste im Nahen und Mittleren Osten kennen keine Skrupel und keine Gesetze. Zunehmend operieren sie auch in Europa und werden zu einem ernsten Sicherheitsrisiko. Sie bedienen sich wechselnder Terrorbanden, um politische Ziele mit brutaler Gewalt durchzusetzen. Wenn sie Allianzen mit dem Westen eingehen, foltern und töten sie im Auftrag von Demokratien. Bestseller-Autor Wilhelm Dietl als Erster beschreibt die verborgenen Strukturen und spektakulärsten Operationen der islamischen Geheimdienste. Nach vielen Reisen und Gesprächen mit Insidern, Ermittlern und konkurrierenden Diensten zeigt er ihre Verstrickung in organisierte Kriminalität bis zur verbotenen Atomtechnologie und beleuchtet die Grauzone der unheilvollen Zusammenarbeit mit den Partnern im Westen.

Erhältlich als

  • Hardcover
    Mit zahlreichen Fotos
    304 Seiten
    Format: 140 x 220
    ISBN: 9783701731671
    Erscheinungsdatum: 17.02.2010
    21,90 inkl. MwSt.
  • E-Book
    Mit zahlreichen Fotos
    304 Seiten
    Format: 140 x 220
    ISBN: 9783701742110
    Erscheinungsdatum: 17.02.2010

    Empfohlener Verkaufspreis
    9,99 inkl. MwSt.
Bestellen
Titel

Petra Rainer (Fotograf) Christine Haiden - Trotzdem

Menschen mit besonderem Lebensmut

In manchen Momenten steht das Leben still, und plötzlich ist alles anders als zuvor. Ein Unfall, ein Unglück, eine Diagnose, eine Krankheit, die das Leben von Grund auf verändert. Die Betroffenen kämpfen und hadern, ringen und zweifeln – und entwickeln Kräfte, die andere staunen lassen: Sie geben Hoffnung. Wie der junge Christian Kandlhofer – er hat beide Arme verloren und arbeitet trotzdem wieder in einer Autowerkstätte. Oder die Schriftstellerin Kathrin Schmidt, sie hatte durch einen Schlaganfall ihre Sprache verlor. Der Rennrollstuhlfahrer Thomas Geierspichler, dessen Traumwelt die Realität ist, und der seit seinem 18. Lebensjahr querschnittgelähmt ist. Und Erika Pluhar, die mehrere Tode betrauert, vor allem den ihrer Tochter Anna. Christine Haiden und Petra Rainer haben Menschen besucht, die nach einem Schicksalsschlag lernen mussten, ihr Leben zu ändern. In berührenden Gesprächen erzählen sie, wie sie aus ihren Erfahrungen Kraft schöpfen. Sie machen Mut, das Leben so zu nehmen, wie es ist. Die Fotos von Petra Rainer zeigen jenen Lebenswillen und jene Kraft, die diese Menschen am Leben hält: trotzdem.

Erhältlich als

  • Hardcover
    mit zahlreichen Fotos
    160 Seiten
    Format: 210 x 235
    ISBN: 9783701731497
    Erscheinungsdatum: 05.10.2009
    27,90 inkl. MwSt.
Bestellen
Titel

Paul Flieder - Der Barbier von Bagdad

Leben, Sterben, Glauben im Irak

Informationen über die aktuelle Sicherheitslage im Irak beruhen auf Berichten aus der Grünen Zone Bagdads, die aus Angst vor Selbstmordattentätern mit Mauern, Militär und Polizei vom wirklichen Leben abgeschirmt ist. Paul Flieder ließ die Grüne Zone links liegen und bereiste auf eigene Faust mit der Filmkamera den Irak. Sein neugieriger Blick gilt dem Alltagsleben der Menschen, deren ständige Angst vor Terror und Militärschikanen zu einer völligen Umstellung ihrer Lebensgewohnheiten geführt hat. Er berichtet über ein Land, dessen Bevölkerung traumatisiert ist und ohne Hoffnung in die Zukunft blickt. Und dennoch den Glauben an Gott nicht verliert, den Alltag mit Mut und Humor meistert. Er verlässt sich nicht auf die offiziellen Statements von Politikern und Regierungsbeamten, sondern spricht mit Witwen und Waisen, Entführungs- und Bombenopfern, Geschäfts- und Theaterleuten, Imamen und Polizisten, die er auf Reportagereisen – oder in einem Bagdader Friseurladen kennenlernt. Ohne Eskorte unterwegs in Mossul, Erbil, Kirkuk und Bagdad gerät er mitunter in missliche Situationen, aus denen ihn nur beherztes Handeln im richtigen Moment rettet. Seine Erlebnisse zeigen mit erschreckender Deutlichkeit, wie die Sicherheitslage im Irak im Moment des Abzugs der US-Truppen wirklich ist. Ein Bericht über die menschliche Tragödie im Irak, voller Unmittelbarkeit.

Erhältlich als

  • Klappenbroschur
    mit zahlreichen Abbildungen
    208 Seiten
    Format: 140 x 220
    ISBN: 9783701731480
    Erscheinungsdatum: 15.09.2009
    19,90 inkl. MwSt.
Bestellen