Homepage / SCREWED-UP TIMES
Coverabbildung von "Die verschissene Zeit"

Barbi Marković - SCREWED-UP TIMES

A unique pop-cultural game set in 1990s Belgrade – and a mad race against a time that truly screwed things up for the city's people.

Belgrade, 1995: Marko, his sister Vanja and Kasandra from the Roma settlement live in the "giant psycho-economical disaster" of 1990s Belgrade – a vicious circle of poverty, violence, inflation, drugs and new technologies. Yet in this inspired novel there aren't just gangs and dealers, there's also a crazy scientist and a time machine, there's a Balkan pop icon and kinky sex, there are bombardments and destruction, but also music and friendship. When the three young friends are catapulted into the war year of 1999, they realise that they have to rescue their city from the disastrous 90s. In a headlong race against the ticking clock they try to find the key to the time warp and re-write history.

Book details

2. Auflage Mai 2022. Inklusive Beiheft
304 pages
format:125 x 205
ISBN: 9783701716982
Release date: 24.08.2021

License rights

  • World rights available
License requests

Sie können dieses Buch vormerken:

Description

DIE VERSCHISSENE ZEIT als Rollenspiel

Wenn Barbi Marković ein Buch schreibt, begnügt sie sich nie damit, einfach nur ein Buch zu schreiben: Immer ist es zugleich ein unglaublich aufregendes Experiment, aus dem wir verändert und staunend hervorgehen. In der „verschissenen Zeit” lädt sie uns nicht nur als Leser*innen ein, mit Marko, Vanja und Kassandra durch das Belgrad der Neunziger Jahre zu streunen, sie fordert uns auch auf, die Geschichte mit ihr neu zu schreiben.
Dieser Roman ist ein Rollenspiel, in dem die Autorin zur Spielleiterin wird und die unerbittliche Stadt ihrer Kindheit und Jugend zum Spielbrett. In der „verschissenen Zeit“ erfindet Barbi Marković den Roman als magischen Würfel, als Maschine, die stets aufs Neue verrückte Abenteuer erzeugt, als gemeinsame Expedition in die Tiefen der kollektiven Erinnerung.

Gratis download des Spielmaterials

Authors
Barbi Marković

born in Belgrade in 1980, studied German literature and has lived in Vienna since 2006. In 2009, Marković caused a sensation with the Thomas Bernhard remix novel "Ausgehen". In 2016, she published the novel "Superheldinnen", for which she received the Alpha Literature Prize, the Adelbert von Chamisso Prize and the Priessnitz Prize in 2019. In 2017, Barbi Marković read at the Bachmann Prize. 2023 Barbi Marković received the Berlin Art Prize for Literature. In 2024, Barbi Marković received the Leipzig Book Fair Prize for "Minihorror" and the Carl Amery Literature Prize for her literary work. Most recently published by Residenz Verlag: "Die verschissene Zeit" (2021) and "Minihorror" (2023). 

Press

Und das ist der Punkt, an dem man Barbi Marković nicht genug rühmen kann: sie schafft den literarischen Zaubertrick, von der Dämmerung unserer Zeit zu berichten, während wir noch geblendet sind.  Es geht ihr nicht um Harmonie, um Versöhnung, um Ästhetik. (…) Es geht ihr um die Widersprüche, die Konflikte, den Dissens.
[Jurybegründung für den Kunstpreis Berlin 2023]

Das Leben ist wie ein unauffälliges Monster, heißt es einmal im Roman. Dieser Text ist auch ein überaus gelungener, wild-poetischer Versuch, dieses Monster zu bändigen.
[Quelle: Katja Gasser, ORF ZIB]

Sprachstarker Anti-Nostalgie-Roman ganz im Zeichen von Erinnerung und Zeitgeschichte.
[Quelle: TREND]

Ein antinostalgischer Erinnerungsroman, bis zur Karikatur überdreht und dennoch von eigenartig vertrauten Figuren bevölkert, die liebevoll bösartig durch Raum und Zeit gehetzt werden.
[Quelle: Manfred Gram, THE GAP]

So poppig wie Marković verfährt keiner ihrer serbischstämmigen Kollegen. (…) Diesler waren im Kapitel zuvor noch jene Coolen, die Jeans dieser Marke trugen, dazu Nike-Schuhe, breitbeinig gingen, bellend sprachen. Mit solchen Schlaglichtern und Details verleiht Marković der Zeit und der Stadt Kolorit und Plastizität. Sie hat sie ja miterlebt. Sie gibt mit ihrem mündlichen Stil und Humor zugleich aber auch der Wut einer jungen Generation auf die vorangegangenen Ausdruck, die es verbockt haben. Marković artikuliert Sehnsucht nach Besserung, Chancen, Frieden, Mitsprache.
[Quelle: Michael Wurmitzer, DER STANDARD]

Der Text ist ein sowohl formal als auch thematisch ambitioniertes Unterfangen. Er führt in die jüngere Vergangenheit ein, ohne diese, wie es so oft und manchmal vielleicht sogar ungewollt passiert, nostalgisch zu verklären.
[Quelle: Sebastian Fasthuber, FALTER]

Außenseitertum und Dazugehören im Jugoslawien der 1990er Jahre.
[Quelle: Astrid Graf-Wintersberger, WELT DER FRAUEN]

Der Roman „Die verschissene Zeit“ nimmt den Leser mit auf einen farbenfrohen, wilden Trip.
[Quelle: Bettina Steiner, DIE PRESSE]

Ein gut gelauntes und zugleich böses Experiment!
[Quelle: Steffen Greiner, BERLINER ZEITUNG]

Unappetitlich der Titel, völlig crazy der Inhalt!
[Quelle: GRAZIA]

Ein Buch, in dem Geschichte neu geschrieben wird.
[Quelle: David Samhaber, 1000 THINGS VIENNA]

In der Verschissenen Zeit haut uns Barbi Marković eine postjugoslawische Kindheit im serbischen Hauptstadt-Randbezirk Banovo brdo um die Ohren. Das ist Punk. Das sind die "Allneunziger" (großartige Wortschöpfung Markovićs für die Neunzigerjahre), wie man sie noch nie gelesen hat.
[Quelle: Anne Hahn, BÜCHERBOX]

In ungeschöntem Stil, teils mit derben Flüchen, hat sie aus Erinnerungen an die Krisenzeiten ein amüsantes Spiel gemacht- auch für die Lesenden: Eine Anleitung für ein Rollenspiel liegt bei.
[Quelle: AUGUSTIN]

Wunderbarer, großartiger Lesegenuss.
[Quelle: Frank Willmann, LOGBUCH KREUZER]

Ein wichtiges Buch, das sich als Rollenspiel leichter verstehen lässt.
[Quelle: Michaela Schmitz, LITERATURHAUS WIEN]

Ich bin so begeistert, dass ich gar nicht weiß, wie ich es beschreiben soll, ohne in Klischees zu verfallen oder sonst unglaubwürdig zu klingen! Kann man nur so krass, kraftvoll, mit diesem Humor und dieser Klarheit schreiben, wenn man schon als Jugendliche den allergrößten Mist erleben musste? Ich würde gerne sagen: ‚Ist doch egal‘ (was es leider nicht ist!). Wichtiger ist aber, dass dieses Buch so großartig ist, berührend, lustig, mitreißend, dass Ihr euch das auf gar keinen Fall entgehen lassen solltet!
[Quelle: Jörg Petzold, FLUXFM]

Es werden viele emotionale Themen angesprochen: Heimatlosigkeit, Einsamkeit und die Suche nach Wohlstand.
[Quelle: Michael Lausberg, SCHARFLINKS]

In Summe ist Marković mit diesem Buch allem, was sich derzeit „Popliteratur“ nennt, um mehrere Meilen voraus.
[Quelle: Oliver Herzig, XING]

Nach vier Jahren Wartezeit ist dieser Tage Barbi Markovićs neues Werk „Die verschissene Zeit“ erschienen und es ist ein Masterpiece geworden.
[Quelle: MALMOE]

Barbi Marković überschreitet die Geschichte des Erwachsenwerden in unruhigen Zeiten aufs Feinste, aufs Mutigste.
[Quelle: Peter Pisa, KURIER]

Was Barbi Markovićs Schreiben auszeichnet: Sie findet radikal neue, eigenständige Formen, gleichzeitig lässt sie sich spielerisch offen von anderen Autorinnen und Autoren beeinflussen.
[Quelle: Jana Volkmann, TAGEBUCH]

Bemerkenswert ist nicht nur, dass der Text gendert und Außenseiter wie ein Mädchen aus einer Roma-Familie zu Hauptfiguren macht. Wie die Gegebenheiten ihnen zusetzen, entlarvt Marković mit einer Spiel-Analogie.
[Quelle: mel, BÜCHER]

Einmal mehr erweist sich Marković als fantastische Erzählerin einer bedrückenden und doch nie hoffnungslos anmutenden Welt.
[Quelle: Marlen Hobrack, DER FREITAG]

Schwarzer Humor, Lokalkolorit, popkulturelle Lässigkeit und eine pointierte Sprache sind die Wunderwaffen dieser Autorin.
[Quelle: Karin Cerny, PROFIL]

Was den neuen Roman von Barbi Marković jedoch von „klassischer“ Jugendliteratur unterscheidet, ist das Element der skurrilen Verspieltheit, das von der ersten Seite an präsent ist.
[Quelle: Christoph Hartner, STEIRERKRONE ]

Barbi Markovićs Roman über das Trauma der Neunzigerjahre in Belgrad ist ein absoluter Lesespaß.
[Quelle: Karin Waldner-Petutschnig, KLEINE ZEITUNG]

Ich bin so begeistert, dass ich gar nicht weiß, wie ich es beschreiben soll, ohne in Klischees zu verfallen oder sonst unglaubwürdig zu klingen! Kann man nur so krass, kraftvoll, mit diesem Humor und dieser Klarheit schreiben, wenn man schon als Jugendliche den allergrößten Mist erleben musste?
[Quelle: Jörg Petzold, FLUX FM]

Sie hat ein total irres und auch tolles Buch geschrieben, weil sie etwas kombiniert hat, von dem ich nicht im Traum gedacht hätte, dass es zusammenpasst. Sie schreibt über die Balkankriege und – jetzt kommt’s – über Zeitreisen innerhalb der 1990er.
[Quelle: WDR]

Der Roman ist ein wilder Genremix und vereint Elemente von Fantasy-, Abenteuer-, Detektiv- und Coming of Age-Roman, er ist gleichzeitig fantastisch und realistisch und beschäftigt sich mit ernsten Themen, ist aber auch sehr humorvoll, oft bitterböse.
[Quelle: Guido Graf, LITRADIO]

Kurzum gesagt, ich liebs.
[Quelle: Kata Lovic, INSTAGRAM]

Es ist eine absolute Bereicherung für mich.
[Quelle: Anke Schmeier, INSTAGRAM]

Es ist ohne Übertreibung überwältigend, was Barbi Marković mit ihrem Roman „Die verschissene Zeit“ gelingt. Er ist unglaublich witzig, verrückt, derbe und dennoch anrührend.
[Quelle: Cornelia Wolter, FRANKFURTER NEUE PRESSE]

Dieses Buch ist eine plastikbunte Kombination, ist absurde Science-Fiction genauso wie einfühlsames Coming-of-Age, ist (beinahe) ein Kriminal- und auf jeden Fall ein Abenteuerroman.
[Quelle: Karsten Zimalla, WESTZEIT]

Ein wirklich fantastisches Buch.
[Quelle: Clemens Setz, FALTER]

Ihr Text zeichnet sich durch einen spielerischen Umgang mit der Sprache aus.
[Quelle: Sebastian Fasthuber, FALTER]

"Die verschissene Zeit" ist ein verrücktes Buch - dem obendrein noch ein von Marković und Thomas Brandstetter entwickeltes Rollenspiel-Heft zum Nachspielen beigelegt ist.
[Quelle: Wolfgang Huber-Lang, APA]

„Die verschissene Zeit“ ist ähnlich irritierend und großartig, wie ihr erster Roman „Superheldinnen“.
[Quelle: Bastian Pütter, BODO]

… eine Pointe die zeigt, wie brillant Barbi Marković die popkulturellen Spielregeln beherrscht.
[Quelle: Christa Gürtler, DIE FURCHE]

Einfach irre, einfach gut.
[Quelle: Michaela Drenovaković, MISSY MAGAZINE]

… eine halsbrecherische Mischung aus Science-Fiction-Story und politischer Satire, aus Coming-of-Age-Roman und rasanter Abenteuergeschichte. (…) ein starkes, ein sehr starkes Buch. Die Stunden, die man über der Lektüre dieses Romans verbringt: sie sind eine alles andere als verschissene Zeit.
[Quelle: Günter Kaindlstorfer, Ö1 EX LIBRIS]

Sie seziert, was recht konkrete Erinnerungen ihrer Generation sind. Mit viel Subtext, einigem Überdrüber und dazwischen Tragikomik.
[Quelle: Astrid Kuffner, MADAME WIEN]

…ein Panoptikum Belgrads nach dem Zerfall Jugoslawiens.
[Quelle: Weiberdiwan]

„Die verschissene Zeit“ ist ein poppiger Trash-Roman mit einem ernsten Thema.
[Quelle: VOR Magazin]

Barbi Marković weiß was sie schreibt, sie ist in Belgrad aufgewachsen und studierte dort Germanistik. Sie kennt jeden Hundehaufen der Stadt und schafft mit ihrer genial brettharten Sprache wundervollen Lesegenuß. (…)  Das Buch des Herbstes schrieb Barbi Marković! Gebt ihr alle Preise, sie hat jeden einzelnen verdient!
[Quelle: Frank Willmann, EXPRESSO]

Wenn Sie den Wahnsinn einer Kindheit im Serbien der 1990er Jahre lesend oder sogar spielend erleben wollen, dann empfehlen wir Barbi Markovićs „Die Verschissene Zeit“.
[Quelle: Die Literaturagenten, RBB]

Keineswegs nostalgisch, am Ende jedoch hoffnungsvoll. Empfehlenswert!
[Quelle: Cornelia Stahl, Bibliotheksnachrichten]

»Die verschissene Zeit« eine knallharte Sause ist, ein Coming-of-Age-Roman bar jedweder Nostalgie – ­gegen das Verzweifeln am Leben und für den Versuch, dieses zu begreifen.
[Quelle: Vojin Saša Vukadinović, JUNGLEWORLD]

Welch provokanter Titel, welch verrücktes Buch der serbisch-österreichischen Autorin Barbi Marković.
[Quelle: LEIPZIGER ZEITUNG]

Erfrischend launig ist der literarische Sound von Barbi Marković, mit der eine Atmosphäre eingefangen wird, in der man nicht gefangen sein will. Konsequent benutzt die mit lakonischem Witz ausgestattete Ich- Erzählerin die zweite Person Einzahl, um im selbstironischen Ton über sich zu sprechen und durch den Plot zu lenken.
[Quelle: Roland Zschächner, NEUES DEUTSCHLAND]

Barbi Marković ist keine Freundin der netten Worte. Ihr Schreibstil ist hart und unbarmherzig. ...Doch gleichzeitig ist das auch alles irgendwie ziemlich cool– auf eine aggressive Art und Weise.
[Quelle: Annika Grützner, READ OST]

„Die verschissene Zeit“ ist nicht nur mit vielen Schimpfwörtern gespickt, sondern auch ein unglaublich witziges und auf vielen Ebenen sehr tief gehendes politisches Buch.
[Quelle: Laura Greber und Cristiana Scărlătescu, ALLGEMEINE DEUTSCHE ZEITUNG]

Ein Pop- und Trashroman als rasantes ungewöhnliches Angebot für alle, die sich intensiver mit dem Romanthema und seinem Drumherum beschäftigen möchten.
[Quelle: Klaus Hübner, SPIEGELUNGEN]

(...) Barbi Markovic, die als gebürtige Serbin mit ihrer Literatur zweifelslos zu den jungen, modernen Impulsgeberinnen des österreichischen Literaturbetriebs zählt.
[Quelle: Veronika Schuchter, DIE FURCHE]

Eine aberwitzige Abenteuergeschichte vor dem Hintergrund des kriegsgebeutelten Balkans der 90er Jahre.
[Quelle: ORF]

 

Events
Lesung und Gespräch
Ulmer Volkshochschule, Kornhausplatz 5, 89073 Ulm

More Books

Coverabbildung von 'Minihorror'

Barbi Marković - Minihorror

In Minihorror, Barbi Marković tells the story of Mini and Miki and their everyday adventures in the city. Mini and Miki aren’t from around here, but they do their best to fit in and do everything right. Despite – or rather because – of this, they are constantly pursued by dangers and monsters, by catastrophes and troubles. This is a book about the nightmares of the middle class, great and small, about the horror of the perfect family breakfast, about workplace bullying and holiday disasters, about the yawning, ever-present emptiness of everyday life. In Minihorror, Barbi Marković has created a perfidious, compassionate monument to the agents of fear in our society – to read it is to feel at once caught-out and understood.

Coverabbildung von 'Superheroines'

Barbi Marković Mascha Dabić (Translated by) - Superheroines

Every Saturday, three superheroines meet in a run-down café called Sette Fontane. There is Mascha, the brave supportive one, Direktorka, the inexperienced one ready for adventure, and Marija's granddaughter who has a flexible conscience and revenge in her veins. The three have dark, chaotic powers and want to bring justice to Vienna's suburbs as they plan a futile uprising of the middle class. "Lightening of Fate" and "Annihilation" are the weapons that grandma Marija already successfully used to destabilize an entire country. After failed appearances and painful years of learning in Berlin, Belgrade, Sarajevo and other cities, our three superheroines ultimately find triumph in the darkest of all happy ends.

You might also be interested in

Coverabbildung von 'Accomplices to Happiness'

O.P. Zier - Accomplices to Happiness

Novel

The story of the unusual Wirring family is a hymn to freedom, rebellion and anarchy. Just like the famous Gallic village the Wirring’s old farmhouse defies the surrounding concrete apartment blocks in Salzburg. For the narrow-minded neighbourhoods it’s a thorn in their side, but for the shameless everyday anarchy of the four family members, it offers a reliable home: Claudia, campaigner for environmental and social renewal, Werner, former advertising guru and now life scientist, grandfather Peter, called Pete Wire, rock musician, and son Rolf, who tries to make sense of it all. That is until the day a terminally ill man stands in the doorway claiming to be an illegitimate child produced from an encounter between their rock star grandpa and a waitress…and with this he sets a turbulent family story spanning three decades in motion.

Coverabbildung von 'Mr. Neubauer'

Cordula Simon - Mr. Neubauer

“Bad people are always fine.” With this mantra and other cynical remarks, the narrator has made himself the revered as well as hated focal point of a bored upper class clique. What nobody knows is that he lives off badly paid mini jobs and a very unusual gift: alcohol turns him into a mind reader. He’s a fraud who exploits the stupidity of the shallow hipster gang, but he’s also a charming improvisation artist who finds true love in the glamorous Tarán. Driven by necessity, he entangles himself in an increasingly absurd web of lies, in which tattooed Mafia bosses and wild car chases are part of everyday life. But this balancing act only succeeds until Mr Neubauer turns up...