Highlights

9783701716999.jpg

Verena Mermer - Autobus Ultima Speranza

Engagierte Literatur im besten Sinne: zeitgenössisch, poetisch und radikal.

mehr erfahren
9783701734375.jpg

Georg Psota /Michael Horowitz - Angst – Erkennen-Verstehen-Überwinden

"Es gibt neue Bücher, die es tatsächlich schaffen, Aspekte der Angst auf hohem Niveau, gut verständlich, gut lesbar, zwischen 2 Buchdeckeln unterzubringen."

Kim Kindermann, DEUTSCHLANDFUNK

mehr erfahren
9783701734528.jpg

Raimund Löw/Kerstin Witt-Löw - Weltmacht China

Das Buch der Löws über das heutige China stellt vieles in den Schatten, was wir bisher über China wussten.

Hugo Portisch

mehr erfahren
9783701734603.jpg

David Rennert/Tanja Traxler - Lise Meitner - Pionierin des Atomzeitalters

Anhand bisher unveröffentlichtem Archivmaterial zeichnet dieses Buch die unglaubliche Geschichte einer Frau nach, die sich gegen soziale und politische Widerstände durchsetzte.

mehr erfahren
9783701717026.jpg

Alois Brandstetter - Lebenszeichen

Ein Lebenszeichen ist nach der Definition des Duden ein „Anzeichen oder Beweis dafür, dass jemand (noch) lebt. Herzschlag und Atem sind die wichtigsten Lebenszeichen.“

Alois Brandstetter

mehr erfahren
9783701734641.jpg

Lou Lorenz-Dittlbacher - Der Preis der Macht

Die persönliche Sicht von ehemaligen Spitzenpolitikerinnen auf Hindernisse, Erfolge, Kränkungen und den Abschied von der Macht.

mehr erfahren
9783701716944.jpg

Marek Šindelka - Der Fehler

Ein schillerndes, abgründiges Buch das aus Spannung, Illusion und Besessenheit einen toxischen Cocktail mixt.

mehr erfahren
9783701734658.jpg

Nikolaus Harnoncourt - Meine Familie

Die persönliche Familienchronik der Harnoncourts, herausgegeben von Alice Harnoncourt

mehr erfahren
9783701716937.jpg

Thomas Bernhard/Lukas Kummer - Die Ursache - Graphic Novel

"Künstler Lukas Kummer hat eine, man muss mal aus tiefstem Herzen sagen: kongeniale Bebilderung für die Leiden des jungen Bernhard gefunden."
Reinhard Tschapke, NORDWESTZEITUNG

mehr erfahren
9783701717019.jpg

Erika Pluhar - Anna - Eine Kindheit

"Ein bewegender Roman …"
Heinz Sichrovsky, NEWS

mehr erfahren
9783701734580.jpg

Emmy Werner - ... als ob sie Emma hießen

"Man muss schallend lachen bei der Lektüre von … als ob sie Emma hießen, dem furiosen Erinnerungsbuch von Ex-Theaterdirektorin Emmy Werner."
Roland Pohl, STANDARD

mehr erfahren
9783701716968.jpg

Bernhard Herrman / Robert Streibel - Der Wein des Vergessens

Es hilft nichts: Wie es zur Gründung der Genossenschaft kam das gehört gelesen.
Peter Pisa, KURIER

mehr erfahren
9783701734726.jpg

Arno Köster - Hoffnung für Kenia

Die Udo Lindenberg Stiftung in Afrika

mehr erfahren
9783701716913.jpg

Tamar Tandaschwili - Löwenzahnwirbelsturm in Orange

Der schmale Roman der Autorin, Bloggerin und Aktivistin ist brutal und höchst politisch und überzeugt auch durch eine wunderbare eigenwillige Sprache. Hoffentlich bleibt es nicht bei dieser einen Übersetzung.
[Malu Schrader, BÖRSENBLATT]

mehr erfahren
9783701717033.jpg

Barbara Frischmuth - Machtnix oder Der Lauf, den die Welt nahm

Es ist eine blühende Legierung verschiedener literarischer Ingredienzien.
Janko Ferk, WIENER ZEITUNG

mehr erfahren

    Buchempfehlungen

    Ein Fest des Lachens

    Heinz Marecek - Ein Fest des Lachens

    Weihnachten einmal anders

    „WEIHNACHTEN IST EIN FEST DER FREUDE und Freude lacht – auch zu Weihnachten!“ Mit diesem Leitgedanken erfreut der beliebte Schauspieler Heinz Marecek jedes Jahr in lustigen Lesungen sein Publikum. Ob er mit seiner Lieblingsgeschichte von Herbert Rosendorfer die Freuden eines geschenkten Dackels wiedergibt oder Werner Schneyders Lob der Influenza teilt, dem Variantenreichtum der heiteren Seiten des Festes sind kaum Grenzen gesetzt. Seien es Georg Kreisler, Egon Friedell, H. C. Artmann oder Alfred Polgar: Alle haben ihren festen Platz in Mareceks munterer Sammlung. Denn über allem steht das Lachen: „Es ist das wichtigste Ventil unseres Lebens! So wie wir schwitzen, wenn es uns zu heiß ist, lachen wir, wenn sich unser Emotions-Apparat überhitzt. Menschen lachen bei Begräbnissen, machen Witze über Katastrophen, lachen, wenn Pathos überhand nimmt – aber nicht aus Geschmacklosigkeit! Sondern weil Lachen dieses wunderbare Regulativ ist, das uns hilft, mit Emotionen fertig zu werden, die uns ohne Lachen unerträglich würden.“

    Stille Nacht! Heilige Nacht!

    Werner Thuswaldner - Stille Nacht! Heilige Nacht!

    Die Geschichte eines Liedes

    Das 1816 vom Hilfspfarrer Joseph Mohr geschriebene und 1818 vom Dorfschullehrer und Organisten Franz Xaver Gruber vertonte Weihnachtslied wurde in 300 Sprachen übersetzt, wird auf allen Kontinenten dieser Erde gesungen und von den großen christlichen Kirchen geteilt. 2011 in den Rang des immateriellen Kulturerbes Österreichs erhoben, war es nicht zuletzt auch ein gigantischer kommerzieller Erfolg. Zum 200-Jahr-Jubiläum erzählt der leidenschaftliche Kenner Werner Thuswaldner die Geschichte eines völkerverbindenden Welterfolgs: historische Hintergründe, unbekannte Details aus Musik- und Religionsgeschichte, aber auch viel Persönliches machen dieses Buch zu einer Fundgrube für alle, in denen „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ bis heute die schönsten Weihnachtserinnerungen weckt.

    Neuerscheinungen

    Gegenüber

    Erika Pluhar - Gegenüber

    Henriette Lauber blickt auf ein kreatives und arbeitsreiches Leben zurück. Als Cutterin von Kinofilmen tauchte sie in spannende Welten ein und konnte an der Seite eines geliebten Mannes tätig sein. Doch dies ist lange her und sie lebt nun kontaktscheu und weitgehend isoliert in einer kleinen Innenstadtwohnung. Ihrem Patensohn aus der Westsahara gilt all ihre Liebe und Sehnsucht. Nach einem Schwächeanfall macht sie die Bekanntschaft ihrer jungen Nachbarin Linda, die sich um Henriette zu kümmern und ihre Nähe zu suchen beginnt...

    Spätes Tagebuch

    Erika Pluhar - Spätes Tagebuch

    Paulina Neblo kann auf ein bewegtes Leben zurückblicken. Als Choreographin gründete sie eine erfolgreiche Tanz-Company, hatte zahlreiche Affären, eine Tochter, die sie über alles liebt, und endlich, als bereits reife Frau, eine erfüllte Ehe. Doch als ihr Mann bei einem Autounfall ums Leben kommt und sie kurz darauf ein noch härterer Schicksalsschlag – der Tod ihrer Tochter – trifft, zieht Paulina sich aus dem aktiven Leben zurück. Im Alter von 70 Jahren beschließt sie Chronistin ihrer Gegenwart zu werden, Alltäglichkeiten zu notieren und sich der Zukunftslosigkeit des Alters zu stellen. Doch die Gedanken an die Vergangenheit lassen sich nicht verdrängen und auch Paulinas Außenwelt akzeptiert diese selbst gewählte Einsamkeit nicht … Erika Pluhar schreibt auf ebenso sensible wie schonungslose Weise über das Alter, Sehnsüchte und Ängste. Poetisch, lebensnah und intensiv.

    Grand Prix Story 2018

    Heinz Prüller - Grand Prix Story 2018

    Marcel Hirschers Winterspiele in Südkorea, Fußball-WM in Moskau, aber die Poleposition in den Herzen vieler Fans hat auch heuer wieder die Formel 1. Die Grand Prix Story 2018 erscheint wie immer nach dem letzten Rennen mit den spannendsten Storys, der komplettesten Statistik und den besten Fotos zum Superduell Mercedes–Ferrari, Hamilton gegen Vettel – beide jeweils vierfache Fahrer-Weltmeister. Wer holt als Erster den fünften WM-Titel auf den Spuren des großen Juan Manuel Fangio? Und Hello Cockpitschutz Halo – Glück oder Segen für die Formel 1 im Jahr zwei nach Bernie Ecclestone? Und dazu das Comeback alter Traditionsstrecken wie Hockenheim und Le Castellet. Der bewährte Mix aus Technik, Tempo und Tradition, präsentiert in unnachahmlicher Weise von Mister Formel 1.

    Unverfügbarkeit

    Hartmut Rosa - Unverfügbarkeit

    Das zentrale Bestreben der Moderne gilt der Vergrößerung der eigenen Reichweite, des Zugriffs auf die Welt: Diese verfügbare Welt ist jedoch, so Hartmut Rosas brisante These, eine verstummte, mit ihr gibt es keinen Dialog mehr. Gegen diese fortschreitende Entfremdung zwischen Mensch und Welt setzt Rosa die „Resonanz“, als klingende, unberechenbare Beziehung mit einer nicht-verfügbaren Welt. Zur Resonanz kommt es, wenn wir uns auf Fremdes, Irritierendes einlassen, auf all das, was sich außerhalb unserer kontrollierenden Reichweite befindet. Das Ergebnis dieses Prozesses lässt sich nicht vorhersagen oder planen, daher eignet dem Ereignis der Resonanz immer auch ein Moment der Unverfügbarkeit.

    News

    Bleiben Sie auf dem Laufenden