Home / Autor*innen / Jürgen Schmücking
Jürgen Schmücking

Jürgen Schmücking

lebt in Schwaz/Tirol und ist Journalist und Fotograf mit den Schwerpunkten Gastronomie und Kulinarik. Seine Reportagen erscheinen in den Magazinen "Gault&Millau", "Biorama", "ORIGINAL", "slow", "falstaff" oder "schluck". 2016 veröffentlichte er das Buch „A fette Sau“ über das Mangalitza-Schwein. Zuletzt im Residenz Verlag erschienen: „Unser täglich Fleisch“ (2023).

Bücher

Coverabbildung von 'Unser täglich Fleisch'

Jürgen Schmücking - Unser täglich Fleisch

Dürfen, sollen oder müssen wir es weiterhin essen?

Jürgen Schmücking erzählt die Geschichte des Fleischkonsums von den Anfängen bis zur Gegenwart und fragt, ob der Genuss von Fleisch heute noch zeitgemäß ist. Die Entwicklung der industriellen Fleischproduktion ging mit dem Beginn des Kapitalismus einher und führte die Gesellschaft in eine tiefe ökonomische und ökologische Krise. Doch Gesellschaft und Markt verändern sich, und der „Respekt vor dem Tier“ wird (wieder) zum Thema. Schmücking zeigt sowohl die Fehler im System als auch mögliche Wege aus der Krise und spannt dabei einen Bogen von archäologischen Funden über die Fleischbänke des Mittelalters bis zu den immensen Schlachtfabriken in Chicago und anderen Städten. Er erzählt von der Renaissance kleinerer Betriebe und dem erstarkten Trend zu bewusstem Essen und Tierwohl.