Home / Autoren / Paul Schulmeister
Paul Schulmeister

Paul Schulmeister

geboren 1942 in Wien, war nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Wien und München von 1968 bis 1972 als Journalist bei der Zeitung „Die Welt“ in Essen, Berlin und Hamburg tätig. Seit 1972 beim ORF-Fernsehen: u.a als Leiter der Auslandsredaktion, als TV-Kommentator, Moderator sowie insgesamt 15 Jahre als Deutschland-Korrespondent in Bonn und Berlin. Seit 2004 freier Publizist in Wien. Zuletzt bei Residenz erschienen: "Wende-Zeiten. Eine Revolution im Rückblick." (2009).

Bücher

Wende-Zeiten

Paul Schulmeister - Wende-Zeiten

Eine Revolution im Rückblick

Der Fall der Berliner Mauer bedeutete eine Zeitenwende: Der ideologische, politische und militärische Ost-West-Konflikt ging unblutig zu Ende. Der Eiserne Vorhang war gefallen, und vor allem war es ein Sieg der Freiheit, der Rechte und Würde des Menschen. Als Fernsehjournalist beobachtete Paul Schulmeister über viele Jahre den Gärungsprozess in den Gesellschaften des „Ostblocks“. Aus persönlichem Erleben schildert er den Weg zur Wende: von der Unterzeichnung der KSZE-Charta 1975 in Helsinki über die historische Polen-Reise von Papst Johannes Paul II. bis zu den großen Friedensdemonstrationen in Berlin und Leipzig. Sein Buch ist der Rückblick eines Zeit- und Weggefährten des 89er-Umbruchs, ergänzt durch aktuelle Interviews mit führenden Protagonisten. Paul Schulmeister spürt der Dynamik und Sogwirkung der damaligen Ereignisse nach und zeigt die harte Realität der DDR ebenso wie die langen Schatten der Diktatur bis heute. Und er stellt auch die kritische Frage nach dem, was von der Mauer blieb. In seiner klugen Analyse zeigt der Autor, was vom mutigen Kampf für Freiheit und Wahrheit geblieben ist. Wie sie das Ende der DDR erlebten, darüber sprachen mit Fernsehjournalist Paul Schulmeister exklusiv für dieses Buch Hans-Dietrich Genscher – Joachim Gauck – Horst Teltschik – Wolfgang Schäuble – Richard Schröder.

Seite drucken