Home / Gesamtverzeichnis / Sissi, Stones und Sonnenkönig
Titel

Fritz Schindlecker Erwin Steinhauer - Sissi, Stones und Sonnenkönig

Geschichten unserer Jugend

Ein heiter-ironischer Rückblick auf eine Zeit, die von Optimismus getragen war. Zwischen 1955, als Leopold Figl »Österreich ist frei!« verkündete, und 1978, als der Sonnenkönig Bruno Kreisky die Zwentendorf-Abstimmung verlor, liegt ein Vierteljahrhundert, in dem sich viel tat: Kurioses, Emanzipatorisches, Revolutionäres und Restauratives. Es geht um verrückte Zeiten: Um die Kukuruzwette zwischen Österreich und der Sowjetunion und ein Ferkel als Trophäe. Um die 'Saupitteln', deren 'Yesterday' schon übermorgen keiner mehr kennen, und um Heinz Conrads, der unvergessen bleiben wird. Um linke Revoluzzer und katholische Sektierer. Mit heiterer Wehmut und bittersüßer Ironie blicken Steinhauer und Schindlecker auf drei turbulente Jahrzehnte zurück.

Erhältlich als

  • Hardcover
    224 Seiten
    Format:140 x 220
    ISBN: 9783701733828
    Erscheinungsdatum: 11.02.2016
    19,90 inkl. MwSt.
  • E-Book
    224 Seiten
    Format:140 x 220
    ISBN: 9783701745234
    Erscheinungsdatum: 11.02.2016

    Empfohlener Verkaufspreis
    13,99 inkl. MwSt.
Bestellen

Produktdetails

Autor
Fritz Schindlecker

geboren 1953 in Tulln. Schrieb zahlreiche Kabarettprogramme für Lukas Resetarits und Erwin Steinhauer sowie Theaterstücke und arbeitete auch als Fernsehautor. Mitbegründer des Verlags für Gesellschaftskritik und des Labels Extraplatte. Zuletzt bei Residenz erschienen: "Sissi, Stones und Sonnenkönig" (2016).

Erwin Steinhauer

geboren 1951 in Wien, ist Schauspieler und Kabarettist. Steinhauer spielte in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen, sowie am Burgtheater und am Theater in der Josefstadt. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. das Goldene Ehrenzeichen für die Verdienste um das Land Wien (2010). Zuletzt bei Residenz erschienen: "Sissi, Stones und Sonnenkönig" (2016).

Pressestimmen

Bittersüße Erinnerungen an die Jugend – damit das Älterwerden leichter fällt.
[Quelle: Sibylle Fritsch, SALZBURGER NACHRICHTEN]

An award-winning actor has teamed up with an experienced scriptwriter to look back on their childhood. „Sissi, Stones and Sonnenkönig. Geschichten unserer Jugend“ is a wild ride through the ultra-conservative Austria between the 1950s and 1970s and shows how people slowly accepted cultural developments towards a more open-minded society (…) amusing reflection on a sometimes grey, sometimes colourful past (…)
[Quelle: Thomas Hochwarter, AUSTRIAN CULTURE CHANNEL]

Begebenheiten, Alltags-Erlebnisse, Reisebeschreibungen und kulturelle Entwicklungen der 1950er bis 1970er Jahre sind allgemeingültig – und vor allem sehr unterhaltsam. (…) Eine Empfehlung der Musenblätter.
[Quelle: Franz Becker, MUSENBLÄTTER]

Die autobiographischen Texte sind gut lesbar, teils amüsant, teils informativ und in jedem Fall kurzweilig (…) Ein österreichisches Buch durch und durch.
[Quelle: Uschi Pirker, FRISCH GEWAGT]

…verrückte Geschichten aus einer verrückten Zeit…
[Quelle: Alois Riegler, NÖN]

Eine Nostalgie-Tour zum Schmunzeln.
[Quelle: KRONEN ZEITUNG]

Großartig und humoristisch, wie zu erwarten, präsentierten die beiden Größen der österreichischen Kulturlandschaft ihr gemeinsames Buch „Sissi, Stones und Sonnenkönig“ (…).
[Quelle: KULMRUNDSCHAU]

Dieses Buch ist ein heiter-ironischer Rückblick in eine Zeit, die von Aufbruch und Optimismus erfüllt war. Freuen Sie sich auf ein Leservergnügen der besonderen Art!
[Quelle: Annemarie Morgenstern, DAS ROTE KREUZ]

Das könnte Sie auch interessieren

Das ist ein Theater!

Heinz Marecek - Das ist ein Theater!

Begegnungen auf und hinter der Bühne

Das Theater hat das Komische in vielfältiger Form entwickelt. Eine davon ist die unfreiwillige Komik. Manchmal hat man die Bretter, die die Welt bedeuten, eben vor dem Kopf und nicht unter den Füßen, über die man auch aus geringer Fallhöhe oft tief stolpern kann. Denn was des einen Leid, ist hier oft vieler Zeugen Freud’ an der zur Schau gestellten Fehlleistung. Heinz Marecek erzählt von kleinen Missgeschicken und großen Katastrophen. Rund 4000 Vorstellungen, einige Dutzend Inszenierungen und Hunderte TV-Produktionen bilden den reichhaltigen Stoff, aus dem er diese bühnenreifen Geschichten schöpft. Im Theater seit 35 Jahren auf wie hinter der Bühne zu Hause, beweist er auch als Erzähler, was ihn als Schauspieler zum Publikumsliebling gemacht hat: einen unfehlbaren Sinn für launigen Humor und die knappe Pointe. Anekdoten rund ums Theater, von Nestroy bis Peymann, von Qualtinger bis Karajan, von Girardi bis Ustinov, von Wien bis Hollywood. Sie alle zeugen davon, wie nah einander Tragik und Komik in der Realität oft sind. Zumal am Theater!

Seite drucken