Home / Verlag / News / Hans Eichhorn erhält den Georg-Trakl-Preis für Lyrik

Hans Eichhorn erhält den Georg-Trakl-Preis für Lyrik

„Mit Eichhorn wird ein Autor ausgezeichnet, dessen umfang- und facettenreiches, jedoch relativ unbekannt gebliebenes lyrisches Werk eine phänomenologische Bestandsaufnahme des Alltags ist, seiner Schönheiten und Irritationen, seines Glanzes und seiner Brüche (…). Seine Gedichte sind von visueller Kraft geprägt, von großem Feingefühl für die minutiöse Beobachtung von Dingen, Menschen, sozialer Ausgrenzung und gesellschaftlichen Fehlentwicklungen, für die leichtfertige Zerstörung der Umwelt ebenso wie für die vielstimmige ‚Morgenoper‘ des Erwachens auf dem See und für die Sommerkulisse aus Wasser, Gebirge und Licht in Trakl'scher Farbenpracht.“ (Aus der Begründung der Jury).

Die Preisverleihung fand am Dienstag, den 26. November 2019, um 19.30 Uhr, in der Stiftung Mozarteum Salzburg, Wiener Saal, Schwarzstraße 26, im Rahmen des DIALOGE-Festivals für Musik statt. Die Laudatio hält Brita Steinwendtner.