Home / Verlag / News / Susanne Scholl erhält den Ferdinand Berger-Preis

Susanne Scholl erhält den Ferdinand Berger-Preis

Der Ferdinand Berger-Preis (€ 3000,-) wird vom Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes jährlich an Personen vergeben, die durch wissenschaftliche oder publizistische Leistungen oder durch besonderes öffentliches Auftreten einen markanten Beitrag gegen Neofaschismus, Rechtsextremismus, Rassismus oder demokratiegefährdendes Verhalten geleistet haben. Den Preis 2020 erhält die Journalistin Susanne SCHOLL.
Die Laudatio hält die renommierte Sprachwissenschafterin Ruth WODAK. Die Preisverleihung findet im Beisein der Familie Berger statt.

Weitere Infos