Home / Autoren / Christian Ide Hintze

Christian Ide Hintze

geboren 1953 in wien. lyriker, performance & multi media poet, direktor der „schule für dichtung“. publiziert bücher, tapes, cds, dvds, websites. 1974: zettel (interaktive poesie). 1983: mmm (visuelle poesie). 1984: temple li-te (infrastrukturelle poesie). 1987: die goldene flut (literarische poesie). 1993: hanoi teachings (instruktive poesie). 2000: [ampf] (akustische poesie). 2009: nantzn (performative poesie). 2009: hg. falco. lyrics complete. arbeitet an der realisierung einer 7-teiligen poetik (www.ide7fold.net). Zuletzt erschienen (Hrsg.): "Falco's many languages" (2010).

Bücher

Falco´s many languages

Christian Ide Hintze (Herausgeber) - Falco´s many languages

„Der große Edle der Wiener Lässigkeit“ – so wurde Falco einst von H.C. Artmann bezeichnet, der nicht daran zweifelte, dass Falco ein Dichter war. Und das ist das Kernthema dieses Buches: Falco, der Poet. Mit seinen Sprachmischungen, dem berühmt-berüchtigten Manhattan-Schönbrunner-Deutsch galt er als Erneuerer und Verknüpfer von Elementen der internationalen Sprachkunst. Er war das missing link zwischen Pop und Avantgarde, zwischen Schlager und Experiment, zwischen lokalem Slang und Esperanto. Wo anders findet man Zeilen wie „der schlange kur / ist nur l’amour / for sure / / der schlange kur / toujours / anacondamour“? Acht namhafte Germanisten, darunter Klaus Kastberger, Günter Zimmermann und Peter Ernst. widmen sich der poetologischen Ebene von Falcos Texten und fördern überraschende Ergebnisse ans Licht. Wie auch anders, denn die Legende lebt!