Home / Gesamtverzeichnis / Zweite Halbzeit
Titel

Verein Frauenhäuser Steiermark (Herausgeber) - Zweite Halbzeit

Geschichten, die Mut machen

Geschichten über den Neubeginn. Und über eine Frauenfußballmannschaft, von der niemand gedacht hatte, dass sie je zustande kommen würde.

Vor mehr als 35 Jahren wurde der Verein Frauenhäuser Steiermark gegründet, der Frauen und Kindern Hilfe und Schutz gewährt, wenn sie Gewalt in der Familie ausgesetzt sind. Vor allem aber werden die Frauen beim Start in ein neues Leben unterstützt, und dieser Wunsch liegt auch dem Lesebuch „Zweite Halbzeit“ zugrunde. Der junge Grazer Autor Paul Ziermann hat ihnen die Geschichte eines Teams gewidmet, das nicht aufgegeben, sondern weitergekämpft hat, einer Frauenfußballmannschaft, die uns zeigt, dass es immer eine „Zweite Halbzeit“ gibt, wenn wir nur den Mut dazu haben. Und aus Gesprächen, die 22 Künstler/innen mit ehemaligen Frauenhausklientinnen geführt haben, sind sehr persönliche Beiträge entstanden, die dieses ungewöhnliche Lesebuch abrunden.

Erhältlich als

  • Klappenbroschur
    mit zahlreichen Abbildungen
    192 Seiten
    Format: 125 x 205
    ISBN: 9783701716845
    Erscheinungsdatum: 06.03.2018
    18,00 inkl. MwSt.
Bestellen

Produktdetails

Pressestimmen

Tor, Satz und Sieg – ein unkonventionelles Lesebuch…
[Quelle: ANSCHLÄGE]

(…) gegen Gewalt an Frauen.
[Quelle: KLEINE ZEITUNG]

Anlässlich seines 35-jährigen Bestehens hat der Verein Frauenhäuser Steiermark ein lesenswertes Zeichen gesetzt.
[Quelle: Sigrid Kroismayr, WEIBERDIWAN]

Vor allem aber werden die Frauen beim Start in ein neues Leben unterstützt, und dieser Wunsch liegt auch dem Lesebuch „Zweite Halbzeit“ zugrunde. (…)
Auf spannende und charmante Weise werden in diesem „Mitmach-Buch“ 22 Geschichten ehemaliger Frauenhaus-Bewohnerinnen erzählt. Es sind Geschichten, die Mut machen – die anderen Frauen Mut machen, aus Gewalt auszubrechen und ihren eigenen Weg zu gehen.
[Quelle: Monika Jarosch, AEP]

(…) charmant zu lesen.
[Quelle: Sigrid Kroismayr, WEIBER DIWAN]

Die Leiderfahrungen scheinen ähnlich, künstlerisch sind sie ganz unterschiedlich umgesetzt worden – und darin liegt eine eigene Kraft.
[Quelle: Sigrid Kroismayr, WEIBER DIWAN]