Home / Autor*innen / Martina Pall

Martina Pall

geboren 1961, hat Euro­päische Ethnologie und Kunstgeschichte an der Karl-­Franzens-­Universität Graz studiert und 1984–1995 in unterschiedlichen Funktionen in der Abteilung für Volks­kunde des Universalmuseums Joanneum gearbeitet. Seit 1997 arbeitet sie in der Hanns Schell Collection für Schlösser und Schlüssel Graz, seit 2003 als Kuratorin, 2006–2021 als Leiterin. Seit 2016 ist Martina Pall gerichtlich beeidete Sach­verständige für Kunst und Antiquitäten mit dem Schwer­punkt auf Schloss, Schlüssel, Kästchen, Kassetten, Eisen­kunstguss und Zunftzeichen. Im Residenz Verlag ist "Der Schlüssel" in der Reihe "Dinge des Lebens" erschienen. 

Bücher

Coverabbildung von 'Der Schlüssel'

Martina Pall Hanna Zeckau (Illustrationen) - Der Schlüssel

Kein Zweifel, Schlüssel haben Magie! Alles, was Wert hatte, wurde weg- oder abgesperrt: von der Keuschheit bis zur Zuckerdose. Wer den Schlüssel hat, kann nicht nur öffnen und schließen, er verfügt auch über Macht. Aber hat der praktische Gebrauchsgegenstand, nicht auch symbolische Kraft? Wie sonst ist es zu erklären, dass sich fast in jedem Haushalt eine Schachtel mit Schlüsseln findet, deren Funktion keiner mehr kennt? Schlüssel gibt es seit Jahrhunderten in allen Größen, sie werden aus den verschiedensten Materialien hergestellt, sind transportabel und nie fix mit dem Schloss verbunden. Als Leiterin der Schell Collection war Martina Pall Herrin über 13 000 Schlüssel aus allen Epochen und Kontinenten und sie weiß: Schlüssel fallen erst auf, wenn sie unauffindbar sind.