Home / Gesamtverzeichnis / Das weite Land der Seele
Titel

Michael Horowitz Georg Psota - Das weite Land der Seele

Über die Psyche in einer verrückten Welt

Was tut uns Menschen psychisch gut, vom Baby- bis zum Greisenalter? In einer Zeit, in der seelische Erkrankungen und auch Verirrungen zunehmen, in der sich das Bild unserer Gesellschaft rasant verändert, in der die Menschen immer gestresster und überforderter sind. Philosophen beschrieben dieses Phänomen noch vor wenigen Jahren mit dem Titel „Die Müdigkeits-Gesellschaft“. Zunehmend scheint sich diese Müdigkeit in Ängsten und Ratlosigkeit zu verdichten. Die Autoren nehmen den Leser mit auf eine Expedition in die wundersame Welt der Psyche. Sie beantworten Fragen, die jedem von uns schon einmal begegnet sind, wenn sich die Seele in einem Ausnahmezustand befindet, und stellen neue Fragen an eine immer verrücktere Welt.

Erhältlich als

  • Hardcover
    256 Seiten
    Format: 140 x 220
    ISBN: 9783701733941
    Erscheinungsdatum: 20.09.2016
    22,00 inkl. MwSt.
  • E-Book
    256 Seiten
    Format: 140 x 220
    ISBN: 9783701745388
    Erscheinungsdatum: 20.09.2016

    Empfohlener Verkaufspreis
    15,99 inkl. MwSt.
Bestellen

Produktdetails

Autor
Michael Horowitz

geboren 1950 in Wien. Fotograf, Journalist, Schriftsteller und Verleger. Autor von Biografien über Heimito von Doderer, Egon Erwin Kisch und Karl Kraus sowie H. C. Artmann, Otto Schenk und Helmut Qualtinger. Gründer des „Kurier“-Magazins freizeit. Mehrere Auszeichnungen, darunter das „Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse“. Zuletzt bei Residenz erschienen: "Das weite Land der Seele" (2016).

Georg Psota

geboren 1958, Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, Chefarzt der Psychosozialen Dienste in Wien, Präsident von pro mente Wien, Past Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie (ÖGPP), Ordentliches Mitglied im Landessanitätsrat Wien, Autor von Sachbüchern und zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen. Bei Residenz erschienen: "Das weite Land der Seele" (2016), "Angst. Erkennen – Verstehen – Überwinden" (2018).

Pressestimmen

In „Das weite Land der Seele“, verfasst von dem Wiener Psychiater Georg Psota und dem Journalisten Michael Horowitz, werden seelische Defizite und Störungsfaktoren in kurzen Abrissen behandelt, erklärt und auch für Laien verständlich gemacht.
[Quelle: PROFIL]

Leicht verständlich und klar beschreiben sie an Hand von praktischen Beispielen die häufigsten Formen psychischen Leidens.
[Quelle: Bücherschau]

Ein sehr wertvolles Buch, das hoffentlich viele LeserInnen erreichen wird.
[Quelle: bibliotheksnachrichten]

Das Buch bietet Basiswissen an und könnte auch als Ratgeber dienen. Die Themen reichen von der Angst bis zu Neurosen, einer Darstellung der vorhandenen Therapien und Tipps zum Gesundbleiben.
[Quelle: APA]

Ein Überblick über die Erkrankungen der Psyche, eine Aufklärung über oft fälschlich verwendete Begriffe und Tipps für das eigene Seelenwohl: Das bietet dieses Buch von Psychiater Georg Psota und Journalist Michael Horowitz.
[Quelle: Sonja Saurugger, KLEINE ZEITUNG]

In einer Zeit, in der seelische Erkrankungen und auch Verirrungen zunehmen, in der sich das Bild unserer Gesellschaft rasant verändert, in der die Menschen immer gestresster und überforderter sind. (...) Zunehmend scheint sich die Müdigkeit in Ängste und Ratlosigkeit zu verdichten. Die Autoren beantworten die Fragen, die jedem von uns schon mal begegnet sind, wenn sich die Seele in einem Ausnahmezustand befindet, und stellen neue Fragen an eine immer verrücktere Welt.
[Quelle: PEOPLE]

Gut verständliches und amüsant zu lesendes Basiswissen über Angststörungen, Demenz, Burn-out, Depression, Sucht, Ess- und Persönlichkeitsstörungen, Sexualität, Trauma, (…). Psota und Horowitz (…) zeigen, dass psychische Erkrankungen unterschätzt werden und in Zusammenhang stehen mit eklatanten gesellschaftlichen Entwicklungen. (…) Vergnüglich zu lesen; wertvolles Wissen.
[Quelle: Freya Rickert, EKZ]

In ihrem kenntnisreichen und gut lesbaren Buch schlüsseln die Autoren auf, wie es zu dem jeweiligen Krankheitsbild kommt und welche Therapiemöglichkeiten es gibt. Sie befassen sich unter anderem mit Demenz, Depression, Sucht und Persönlichkeits-störungen. Und sie warten mit nützlichen Begriffserklärungen im Anhang sowie auch im gesamten Text mit klaren Definitionen auf (...).
[Quelle: M-Lifestyle.de]

Gegen Tabus und Unwissen hilft das Buch von Georg Psota (…) und Michael Horowitz. Aufklärungsarbeit leisten sie nicht nur in Bezug auf Krankheiten; sie stellen auch viele Therapiemethoden vor. Der Leser bekommt Orientierung im Dschungel der Angebote (…) Fern von jeder Ideologie haben die Autoren eine angenehme Art, sich sachlich in große Kontroversen einzuschalten.
[Quelle: Claire-Lise Tull, PSYCHOLOGIE HEUTE]

Nach dem Lesen hat man den Eindruck, die Welt der Psyche ein Stück mehr verstanden zu haben, und kann dadurch unvoreingenommener auf erkrankte Personen zugehen. (…) Ein sehr wertvolles Buch, das hoffentlich viele LeserInnen erreichen wird.
[Quelle: Uschi Pirker, BIBLIO]

In verständlicher Sprache, manchmal auch mit deutlichen Worten und vielen Beispielen beschreiben die Autoren den spannenden Bereich der menschlichen Psyche und ihre Verirrungen. (…) Ein erklärender Anhang wichtiger Begriffe ergänzt diesen nicht nur für Betroffene und deren Angehörige sehr lesenswerten, sensibel machenden und hilfreichen Blicköffner für psychische Störungen.
[Quelle: Helmut Eggl, MEDIENPROFILE]

Ein Buch, das einen guten Überblick über die mögliche Befindlichkeit von Menschen gibt und diese einbettet in unsere heutige schnelllebige Zeit.
[Quelle: VELVET MAGAZIN]

Weitere Bücher des Autors / der Autorin

Angst

Georg Psota Michael Horowitz - Angst

Erkennen – Verstehen – Überwinden

Angst ist ein Grundgefühl des Menschen, doch sie sollte nicht über den Menschen bestimmen. Jeder empfindet sie zeitweise: Angst. Dieses Urgefühl kann unser Leben dominieren. Nichts ist so bestimmend wie psychische Beklommenheit. Angst lähmt uns. Macht uns krank. Treibt uns aber auch zu Höchstleistungen an. Angst öffnet die Tore der menschlichen Psyche für viele Irritationen des Seelenlebens: Panik, Phobien und persönliche Sorgen, Depressionen, Zwangsstörungen und Süchte. Was ist das Wesen der Angst? Welche Funktion hat sie? Wie kann man Angst nutzen oder überwinden? Woraus erklärt sich die Lust an der Angst, die Menschen bei Horror-Thrillern oder Extremsportarten empfinden? All diese Fragen beantworten Georg Psota und Michael Horowitz in ihrem neuen Buch und zeigen Wege aus der Angst.

Das könnte Sie auch interessieren

Die reuelose Gesellschaft

Rotraud A. Perner - Die reuelose Gesellschaft

Wir leben in einer Gesellschaft, in der Korruption, Betrug und Gewalt, rücksichtsloser Karrierismus und grenzenlose Gier von vielen unhinterfragt akzeptiert werden. Doch muss es so sein? Wo ist das individuelle und kollektive Verantwortungsgefühl geblieben? Wieso existiert immer weniger Unrechtsbewusstsein? Rotraud A. Perner begibt sich auf die Suche nach dem verlorenen Mut zur Verantwortung. Sie analysiert die Ursachen und beschreibt die Wege zu einer besseren, humaneren Gesellschaft. Perner hat nicht nur eine der spannendsten Analysen der heutigen Zeit geschrieben, sondern zeigt die reinigende Kraft der Reue und die Vielfalt der Möglichkeiten einer Kultur der Wahrhaftigkeit auf.

Seite drucken