Home / Suche

Autor*innen 23 Treffer

Peter Henisch

geboren 1943 in Wien. Nachkriegskindheit, Wiederaufbaupubertät. Studium der Philosophie und Psychologie. 1969 gemeinsam mit Helmut Zenker Begründung der Zeitschrift „Wespennest“. Seit den 1970er­Jahren freischwebender Schriftsteller. 1975 erschien Henischs erster Roman „Die kleine Figur meines Vaters“, seitdem zahlreiche Romane, u. a. „Die schwangere Madonna“ (2005), „Eine sehr kleine Frau“ (2007), „Mortimer und Miss Molly“ (2013), „Suchbild mit Katze“ (2016). Zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den Österr. Kunstpreis.  Zuletzt im Residenz Verlag erschienen: „Der Jahrhundertroman“ (2021).

Details

Christine Haiden

geboren 1962 in Euratsfeld, seit 1986 journalistisch tätig, seit 1993 Chefredakteurin der „Welt der Frau“, seit 2007 Präsidentin des OÖ. Presseclubs. Sie ist Autorin zahlreicher Sachbücher. Zuletzt erschienen: „Leben!“ (2012), „Sonderpaare“ (2011) „Wunderbar weise“ (2011) und "Von Traumpaaren und Paarträumen" (2014).

Details

Astrid H. Roemer

geboren 1947 in Paramaribo (Surinam), einer ehemaligen niederländischen Kolonie in Südamerika. Seit 1966 lebt sie abwechselnd in den Niederlanden und in Surinam und hat Theaterstücke, Lyrik sowie zahlreiche sehr erfolgreiche Romane publiziert, in denen sie Fragen der Heimat, Familie, Identität und postkolonialen Politik verhandelt. 2016 erhielt sie den renommierten P.C. Hooft Preis für ihr Gesamtwerk, 2021 als erste PoC den Prijs der Nederlandse Letteren, den  wichtigsten Literaturpreis für Autor*innen niederländischer Sprache. „Gebroken Wit“ (2019) gilt als eines ihrer Meisterwerke. 

Details