Home / Autoren / Ulrike Köb

Ulrike Köb

ist eine Fotografin, die sich hauptsächlich mit Food-Fotografie beschäftigt. Zuletzt bei Residenz erschienen: "Die süße Küche" (2009)

Bücher

Coverabbildung von "Die süße Küche"

Christoph Wagner Toni Mörwald Ulrike Köb (Fotos) - Die süße Küche

Das österreichische Mehlspeiskochbuch

Jede Küche hat ihre besonderen Verführungen, und jene der österreichischen sind meistens süß. Ob Hausfrauenehre oder Applaus für den Hobbykoch – letztlich hängt beides immer wieder mit den Desserts zusammen, an die hohe Ansprüche gestellt werden. Sie sollen süß und leicht, verführerisch und ernährungsbewusst, phantasievoll und einfach sein. Toni Mörwald, der hoch dekorierte Meisterkoch aus Feuersbrunn und frühere Kurkonditor von Oberlaa, hat sich der Herausforderung gestellt, ein zeitgemäßes Standardwerk der süßen Küche zu schaffen. Seine bewährten Meisterrezepte wurden von Starfotografin Ulrike Köb in betörend schöne Bilder umgesetzt. Restaurantkritiker und Bestsellerautor Christoph Wagner verfeinert „Die süße Küche“ mit Anekdoten sowie warenkundlichen Essays und macht die Tour d’horizon durch den österreichischen Mehlspeishimmel zu einem süßen und informativen Lesevergnügen. Der perfekte Leitfaden, wie sich süße Träume auch in der häuslichen Küche verwirklichen lassen.

Coverabbildung von "Pilze"

Walter Till Susanne Till Ulrike Köb (Fotos) - Pilze

Sammeln, kochen, geniessen

Das reicht bebilderte Buch gewährt viele Einblicke in Vorkommen und Verwendung der Schätze des Pilzreiches: Steinpilz, Pfifferling und Champignons sind bekannte und beliebte Sammelobjekte, mit Totentrompeten, Reizkern, Täublingen und zahlreichen weiteren Arten will das Buch aber auf die große Vielfalt der Genüsse aus dem Wald hinweisen. Neben den notwendigsten Begriffen werden die ergiebigsten Lebensräume beschrieben. Die Behandlung der gefährlichen Doppelgänger erlaubt ein sicheres Sammeln in der Natur. Hinweise zur Aufbewahrung und Haltbarmachung runden den allgemeinen Teil ab. Die Rezepte berücksichtigen nicht nur ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse, sondern präsen-tieren neue Verwendungsarten wie etwa Pilzdesserts und Pilzbrote sowie etliche rein vegetarische Speisen. Die nun vorliegende Neuauflage wurde nicht nur um die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse erweitert, ein einzigartiger Pilzsammelkalender und eine Giftpilzübersicht bieten weitere praktische Zusatzhilfen.