Coverabbildung von ""

Hannelore Veit David Kriegleder - USA

Stimmen aus einem gespalteten Land

Die USA-Korrespondenten Hannelore Veit und David Kriegleder beschreiben das Stimmungsbild eines zerrissenen Landes.

Eine spannende Reportage durch ein gespaltenes Land: von New York bis Los Angeles, von North Dakota bis Florida. Was sind die Themen, die die USA in diesem Wahlkampf 2020 beschäftigen? Was berührt sie wirklich? Wie polarisiert ist dieses Land? Sie treffen auf Trump-Anhänger und -Gegner, sie sprechen mit Menschen in Großstädten und ländlichen Bundesstaaten, mit Menschen, die sich von der Politik in Washington vernachlässigt fühlen, und mit jenen, die täglich Rassismus zu spüren bekommen. Und sie fragen junge Leute, was sie sich von der Zukunft erwarten. Es ist ein Querschnitt durch die Gesellschaft, beschrieben von zwei Amerika-Kennern, die dieses Land mit kritischem Blick und großer Zuneigung betrachten.

Erhältlich als

  • Hardcover
    mit zahlr. Abb.
    208 Seiten
    Format: 215 x 140
    ISBN: 9783701735068
    Erscheinungsdatum: 19.05.2020
    22,00 inkl. MwSt.
  • E-Book
    mit zahlr. Abb.
    208 Seiten
    ISBN: 9783701746354
    Erscheinungsdatum: 19.05.2020

    Empfohlener Verkaufspreis
    15,99 inkl. MwSt.
Bestellen

Produktdetails

Autor
Hannelore Veit

leitet seit 2013 das ORF Büro in Washington. Zuvor war sie lange Jahre  Moderatorin der ZiB1. Sie hat in den USA Amerikanistik studiert und ihre  journalistische Karriere beim US Radiosender Voice of America begonnen. Zusammen mit David Kriegleder hat sie das Buch "USA - Stimmen aus einem gespaltenen Land" geschrieben.

David Kriegleder

ist seit 2007 journalistisch für den ORF tätig, seit 2018 als Korrespondent in Washington. Der studierte Politologe und Konfliktforscher lebte bereits während seiner Kindheit und Jugend teilweise in den USA. Zusammen mit Hannelore Veit hat der das Buch "USA - Stimmen aus einem gespaltenen Land" geschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Coverabbildung von "Weltmacht China"

Raimund Löw Kerstin Witt-Löw - Weltmacht China

China bestimmt die neue Weltordnung mit, das ist Fakt. Doch wie konnte diese Entwicklung in dieser Geschwindigkeit stattfinden? Wer ist eigentlich Xi Jinping, der Staatspräsident und Parteichef, der die Verfassung zum Machtausbau änderte? Wie sieht die gesellschaftliche Entwicklung Chinas aus? Raimund Löw hat für den ORF aus Peking und Hongkong über das politische Geschehen berichtet. Er und Kerstin Witt-Löw haben den materiellen Aufstieg der chinesischen Mittelklasse und die strengen Grenzen von Zensur und politischer Bevormundung im Reich der Mitte erlebt. Eine spannende Reportage über die aufsteigende Großmacht des 21. Jahrhunderts.

Coverabbildung von "Das letzte Jahr der Zukunft"

Michael Laczynski - Das letzte Jahr der Zukunft

Wie 1999 die Welt veränderte

Finanzblasen und Schuldenkrisen, Wladimir Putin und Donald Trump, der Aufstieg Chinas und der Niedergang Europas, Castingshows und „Game of Thrones“, Smartphones und soziale Netzwerke, Populisten und Selbstdarsteller, Internet-Milliardäre und Ich-AGs, 9/11 und die Endloskriege im Nahen Osten – viele Entwicklungen, die unsere Zeit der Krisen und Konflikte prägen, hatten 1999 ihren Ursprung. Es war eine Zeit, in der die Zukunft zum Greifen nahe und die Hoffnung auf Weltfrieden und Wohlstand für alle nicht naiv, sondern berechtigt schien. „Das letzte Jahr der Zukunft. Wie 1999 die Welt veränderte“ schildert, wie der Karneval des Optimismus zu Ende ging und die Weichen für die Rückkehr einer längst überwundenen Vergangenheit gestellt wurden.

Coverabbildung von "Die Stimme erheben"

Erika Pluhar - Die Stimme erheben

Über Kultur, Politik und Leben

Erika Pluhar, Schauspielerin, Sängerin und Schriftstellerin, erhebt auch als kritische Zeitgenossin und als "Person öffentlichen Interesses", die sie im Laufe ihres Lebens geworden ist, ihre Stimme. Wesentliche Reden und Essays der erfolgreichen Autorin in einem Band.