Home / Gesamtverzeichnis / Ein guter Tag hat 100 Punkte
Titel

Thomas Weber - Ein guter Tag hat 100 Punkte

...und andere alltagstaugliche Ideen für eine bessere Welt

Wir leben alle auf Pump, das hat sich herumgesprochen. Doch was hilft es zu wissen, dass jeder von uns maximal 6,8 Kilo CO2 am Tag verbrauchen darf? Wie lässt es sich trotzdem gut leben? Dieses Buch gibt konkrete Antworten: „Ein guter Tag hat 100 Punkte“, das propagiert eine Open-Source-Kampagne. All unser Tun, alle Produkte des Alltags werden darin mit Punkten bewertet. Dieses Punktesystem ist wissenschaftlich fundiert und bildet die Basis, auf der Thomas Weber alltagstauglich weiterdenkt. Er stellt Initiativen wie das „Wwoofen“ und „Foodsharing“ vor, besucht Reparaturnetzwerke und erklärt, warum wir lieber Karpfen statt Thunfisch essen sollten. Ausgezeichnet durch die Deutsche Umweltstiftung als Umweltbuch des Monats März 2015.

Erhältlich als

  • Klappenbroschur
    2. Auflage
    216 Seiten
    Format:140 x 220
    ISBN: 9783701733422
    Erscheinungsdatum: 29.10.2014
    18,00 inkl. MwSt.
  • E-Book
    2. Auflage
    216 Seiten
    Format:140 x 220
    ISBN: 9783701744855
    Erscheinungsdatum: 29.10.2014

    Empfohlener Verkaufspreis
    9,99 inkl. MwSt.
Bestellen

Produktdetails

Autor
Thomas Weber

geboren 1977, lebt und arbeitet in Wien als Journalist und Herausgeber von „The Gap“ (Magazin für Glamour und Diskurs) und „Biorama“ (Magazin für nachhaltigen Lebensstil). Mitgründer der Werbeagentur Mountain Mill (Reklame für die Guten). Diskutiert u. a. auf Twitter, wo er als @th_weber aktiv ist. Zuletzt bei Residenz erschienen: "100 Punkte Tag für Tag" (2016).

Pressestimmen

Umweltbuch des Monats März 2015: Vom „nachhaltigsten Haustier“ bis hin zum Vorschlag den „Tierfreitag“ zu zelebrieren, liefert der Autor wertvolle und gut umsetzbare Tipps. Eingeteilt in 30 Kapitel kann dabei jeder selbst entscheiden, wo er mit der Entlastung seines CO2-Fußabdrucks beginnen möchte. Das Buch zeigt Problematiken auf, präsentiert Lösungsansätze und schafft damit Bewusstsein ohne zu bevormunden.
[Quelle: Deutsche Umweltstiftung]

…bewusstseinsbildend und angenehm undogmatisch-anregend…
[Quelle: Roman David-Freihsl, DER STANDARD]

…ein gar nicht langweiliges Buch zum etwas langweiligen Thema Nachhaltigkeit…
[Quelle: Anna-Maria Wallner, DIE PRESSE]

Durch die vielen Selbstversuche, aufwendige Recherche und Reportageelemente kommt das alles sehr glaubwürdig und auch realistisch rüber. (…) Wer den Weltrettungsratgeber von vorne bis hinten durchgearbeitet hat, kann eigentlich gar nicht umhin, sein eigenes Konsumverhalten zumindest in Frage zu stellen.
[Quelle: Christopher Wurmdobler, FALTER]

30 Kapitel, die helfen und motivieren den persönlichen CO2-Rucksack zu entlasten.
[Quelle: Tanja Malle, Ö1 Kontext]

Ein guter Werkzeugkoffer, um aus einem konventionellen Leben ein nachhaltigeres zu zimmern.
[Quelle: Stefan Hofer, KURIER]

Jetzt ist Rettung in Sicht und zwar in Form eines neuen Buches, das laut Autor Thomas Weber, der bekanntlich ja auch Herausgeber von Biorama ist, nicht den Zeigefinger erhebt, sondern Genussmenschen (wie uns) zu neuen Ansätzen anregen will.
[Quelle: coolinarysociety.com]

Zahlreiche Tipps sind schnell umzusetzen.
[Quelle: Teresa Sturm, NÖN]

Kurz, ein Buch, das wirklich wertvolle und gut umsetzbare Tipps gibt, wie man mit seinen eigenen Alltagshandlungen bewusster umgeht …
[Quelle: ichkaufnix]

Ein informatives Buch für eine bessere Zukunft, das einem nicht mit erhobenem Zeigefinger belehren möchte. Vielmehr bringt es einen auf andere Gedanken und hinterfragt längst zum Alltag gehörende Rituale. Stimmt, oftmals schmerzen Veränderungen, aber oftmals bringen sie einem auch erst das wahre Glück.
[Quelle: Marco Weise, www.volume.at]

Den Globus retten mit System.
[Quelle: Henriette Horny, KURIER]

Ohne Bevormundung und Einschränkungen kann man mit diesen Tipps sich und seiner Umwelt etwas Gutes tun.
[Quelle: Jörn Pinnow, www.literaturkurier.de]

Ein Blick in das Buch "Ein guter Tag hat 100 Punkte" zahlt sich ebenfalls aus. Es regt zum Nachdenken an und zeigt auf unterhaltsame Weise einen Lebensstil, der sowohl dich als modernen Menschen als auch deine Umwelt glücklich macht.
[Quelle: helpstars.at]

Sympathisch!
[Quelle: Die Stadtspionin]

Tatsächlich überrascht der Autor Thomas Weber mit ungewöhnlich praktischen, ja unorthodoxen Anregungen.
[Quelle: MOMAG]

Was man alles unternehmen kann, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen, erklärt Thomas Weber in seinem Buch „Ein guter Tag hat 100 Punkte“.
[Quelle: SERVUS MAGAZIN]

Authentisch recherchiert und weit weg von Reformhaus-Romantik…
[Quelle: Susanne Jäger, KNEIPP BEWEGT]

Alles in allem: Ein unterhaltsames Buch, das dazu motiviert, das eigene Verhalten zu hinterfragen.
[Quelle: MMN, SALDO]

Leseempfehlung (…) … für jeden Tag und für jeden umsetzbar!
[Quelle: KRONEN ZEITUNG]

Warum Sie Weber lesen sollten: Weil er im Gegensatz zu handelsüblichen Umweltschützern nicht sofort nach einem regelnden Staat schreit, um den menschlichen Fußabdruck zu kontrollieren – sondern auch in puncto Nachhaltigkeit auf Eigeninitiative setzt. Und einem mit diesem Buch das Handwerkszeug dafür gibt.
[Quelle: NEUE ZÜRCHER ZEITUNG Österreich]

„Es macht Spaß, in dem Buch zu lesen und die Tipps anzuwenden. Umweltschützen muss nicht öde sein.“
[Quelle: Schrot und Korn]

Über Nachhaltigkeit zu schreiben, ist die eine Sache. Das so zu tun, wie Thomas Weber ist die andere. Leicht verdaulich, kreativ, ziemlich witzig und mitunter kurios, kommen seine Ideen daher. Sie sind inspirierend, alltagstauglich, sparsam und bereichernd.
[Quelle: SONNENTOR]

Ein tolles To-do-Buch ist Thomas Webers 100 Punkte Tag für Tag: 100 Kapitel, die locker, elegant und provokant und gleichzeitig fundiert beschreiben, wie man sich in all den verschiedenen Lebensbereichen im Kleinen ökologisch sinnvoll verhält.
[Quelle: Sigrid Tinz, ESELSOHR]










 

Weitere Bücher des Autors / der Autorin

100 Punkte Tag für Tag

Thomas Weber - 100 Punkte Tag für Tag

Je weniger Punkte ein Produkt hat, desto besser für den ökologischen Fußabdruck - und für unser Wohlbefinden. Wie verbessert man seinen ökologischen Fußabdruck und lebt dabei trotzdem gut? Wie sieht ein bewusster und schonender Umgang mit der Umwelt aus? Thomas Weber gibt konkrete Antworten auf diese Fragen und beschreibt Konzepte, die für jeden realisierbar sind. Mit Initiativen wie „Miete ein Huhn“‚ „Hack die Thujen klein“ und „Lass deine Sklaven frei“ sind ungewöhnliche Ideen dabei, die sich alltagstauglich umsetzen lassen. Nach dem großen Erfolg von „Ein guter Tag hat 100 Punkte“ stellt dieser Band weitere Möglichkeiten vor, das Leben nachhaltiger zu gestalten. Thomas Webers Vorschläge sind kreativ, manchmal provokant und immer eine Bereicherung.

Seite drucken