Home / Autoren

Autoren

Anna Durnová

geboren in Brno, lebt in Wien. Die Politikwissenschaftlerin ist seit 2004 an der Universität Wien als Lektorin und Forscherin tätig. Seit 2012 forscht sie im Rahmen des Hertha- Firnberg-Programms (FWF Wissenschaftsfonds) für ihre Habilitation über Semmelweis und den mit ihm verbundenen Hygienediskurs. Zahlreiche wissenschaftliche Publikationen.

Details

Andrea Maria Dusl

geboren 1961, lebt und arbeitet als Illustratorin, Essayistin und Filmregisseurin in Wien, Prag und Knillehult in der Steiermark. Zuletzt erschienen: "Die österreichische Oberfläche" (2007), "Boboville" (2008) und "Channel 8" (2010).

Details

Klaus Ebenhöh

geboren 1971 in Melk, Studium der Publizistik und Ethnologie, zahlreiche Auslandsaufenthalte, längere soziale Engagements in Brasilien, freischaffender Journalist, Autor und Studienreiseleiter. Zuletzt bei Residenz erschienen: "Der Philosoph im Topf" (2008).

Details

Robert M. Edsel

geboren 1956, widmet sich seit Ende der 1990er Jahre intensiv der Erforschung der „Monuments Men“, erwarb bislang unveröffentlichte private Dokumente, gründete die „Monuments of Men Foundation for the Preservation of Art“, die 2007 mit der National Humanities Medal ausgezeichnet wurde, und war Co-Produzent von „The Rape of Europa“, eines preisgekrönten Dokumentarfilms über die Plünderung der kulturellen Schätze Europas durch die Nationalsozialisten während des Zweiten Weltkriegs. Er ist Autor von „Rescuing Da Vinci“, eines Fotobands über die Nazi-Raubzüge und die Bemühungen der Monuments Men. Robert M. Edsel lebt in Dallas, Texas. Zuletzt erschienen: "Monuments Men" (2013).

Details

Hans Eichhorn

geboren 1956 in Vöcklabruck, lebt als Berufsfischer und Schriftsteller am Attersee. Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Autoren-Förderungspreis der Stiftung Niedersachsen/Wolfenbüttel (1994), Preis der Literaturzeitschrift „manuskripte” (1999), Preis des Landes Oberösterreich für Lyrik (2005). Zuletzt bei Residenz erschienen: "Unterwegs zu glücklichen Schweinen" (2006), "Die Liegestatt" (2008) "Das Fortbewegungsmittel" (2009), "Und alle Lieben leben" (2013).

Details

Erwin Einzinger

geboren 1953 in Kirchdorf an der Krems, Studium der Anglistik und Germanistik in Salzburg. Lebt als Schriftsteller und Übersetzer in Micheldorf. Zuletzt bei Residenz erschienen: "Das wilde Brot" (1995) und "Aus der Geschichte der Unterhaltungsmusik" (2005).

Details

Helmut Eisendle

geboren 1939 in Graz, Studium der Psychologie, Philosophie und Biologie, seit 1972 freier Schriftsteller. Eisendle starb am 20. September 2003 in Wien. Zuletzt erschienen: "Lauf, Alter, die Welt ist hinter dir her" (2000), "Gut und Böse sind Vorurteile der Götter" (2002) und "Ein Stück des blauen Himmels" (2003).

Details

Günther Eisenhuber

seit 1973 den Freuden und Leiden des Lebens ausgesetzt, Studium der Germanistik und Philosophie in Salzburg.

Details

Karim El-Gawhary

geboren 1963 in München. Seit 1991 Nahost-Korrespondent für verschiedene deutschsprachige Zeitungen, seit 2004 Leiter des ORF-Nahostbüros in Kairo. Zuvor fünf Jahre als Vertreter des ARD-Rundfunkstudios in Kairo tätig. 2011 erhielt er den „Concordia Presse-Preis“, 2012 wurde er zum Auslandsjournalisten des Jahres gewählt, 2013 zum Journalist des Jahres in Österreich, 2018 erhielt er den Axel-Corti-Preis.

Details

Jürgen Elsässer

geboren 1957 in Pforzheim/Deutschland, Studium der Geschichte, ist Autor zahlreicher geopolitischer Sachbücher und Journalist u.a. für Konkret, Junge Welt, die Allgemeine Jüdische Wochenzeitung und das Kursbuch. Außerdem war er Mitarbeiter der Linksfraktion für den BND-Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestags. In seinen bisherigen Veröffentlichungen hat sich Elsässer vor allem als Investigateur einen Namen gemacht.

Details

Robert Fabach

geboren 1964 in der Steiermark. Er studierte Architektur an der Hochschule für Angewandte Kunst. Robert Fabach arbeitet als Architekt.  Zuletzt erschienen: "Unsichtbare Stadt" (2011).

Details

FALKNER

1970 geboren in Kollerschlag, Oberöstereich, promovierte in politischer Psychologie (zum Thema verbale Konstrukte). Seit 2005 Literatur- und Kunstprojekte: Bücher und Manifeste; Performance, Installation, Interventonistische Kunst. Zuletzt erschienen: "A Fucking Masterpiece" (2005), "Falkner II" (2006), "Kaltschweißattacken" (2009) und "Du blutest, du blutest" (2011).

Details

Walter Famler

geboren 1958 in Bad Hall. Generalsekretär Alte Schmiede/Kunstverein Wien und Herausgeber der Zeitschrift Wespennest.

Details

Johann Feilacher

geboren 1954 in Villach, lebt in Wien. Seit 1986 Leiter des Hauses der Künstler in Gugging, 2006 gründete er gemeinsam mit Nina Katschnig das Museum Gugging, ist dort seither Kurator und künstlerischer Direktor. Zahlreiche Publikationen zum Thema Art brut, zuletzt erschienen: "august walla! – weltallende" (2012), "small formats" (2013), "gugging meisterwerke.!" (2014), "Navratils Künstler-Gästebuch" (2015), "Hauser" (2016), "Johann Garber - Karl Vondal" (2017), "gehirngefühl.! Kunst aus Gugging von 1970 bis zur Gegenwart" (2018), "philipp schöpke.!"

Details

Sabine Fellner

freie Kuratorin und Autorin. Publikationen zum Thema Alltagskultur und zur österreichischen Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts. Ausstellungen im NORDICO Stadtmuseum in Linz, Forum Frohner in Krems, LENTOS Kunstmuseum in Linz (2016, 2017), Leopold Museum in Wien, Jüdischen Museum in Wien (2016), Belvedere in Wien (2017, 2019) und im Austrian Cultural Forum in New York (2018).

Details

Erich Fenninger

geboren 1963 in Bad Vöslau, seit 2003 Bundesgeschäftsführer der Volkshilfe Österreich und stellvertretender Vorsitzender der Sozialwirtschaft Österreich.Vorstandsmitglied zahlreicher Sozialorganisationen und wissenschaftlicher Beirat der FH St. Pölten. Er ist Herausgeber von „Ich bin wer ich war. Mit Demenz leben“ (2014) und „Von Freiheit träumen: Das Flüchtlingsleben der Westsaharauis“ (2012). Zuletzt erschienen (Hrsg.): "Voices for Refugees" (2015).

Details

Dagmar Fenninger-Bucher

geboren 1966 in Villach, studierte Sonder- und Heilpädagogik. Sie leitet das Referat Jugend und Familie der Volkshilfe Österreich in Wiener Neustadt. Zuletzt erschienen: „jetzt, wo sie fortgeht“ (2012) und "Ich bin, wer ich war" (2014).

Details

Dietmar Fercher

geboren 1953 in Kärnten, sammelte nach seiner Lehrzeit in Spittal an der Drau Erfahrungen auf nationaler und internationaler Ebene. Stationen waren die Kurkonditorei Oberlaa als Konditormeister, das Hilton Hotel Wien/Düsseldorf sowie die Imperial Hotels (Hotel Bristol, Hotel Imperial, Palais Ferstel, Café Central) als Chef-Patissier. In seiner Wiener Café-Konditorei, ausgezeichnet mit der goldenen Kaffeebohne, pflegt der Meisterkonditor nun seit 20 Jahren die feine Kunst der Köstlichkeiten. Zuletzt erschienen: "Tortenglück aus Österreich" (2013).

Details

Bernhard Fetz

geboren 1963, ist Direktor des Literaturarchivs der Österreichischen Nationalbibliothek und Dozent am Institut für Germanistik der Universität Wien. Zuletzt bei Residenz erschienen (Hrsg.): "Die Ernst Jandl Show" (2010).

Details

Tone Fink

geboren 1944 in Schwarzenberg (Bregenzerwald). Lebt und arbeitet als freier Künstler in Wien und Vorarlberg. Tone Fink hat für den Residenz Verlag einige Illustrationen für die Buchcover zur Verfügung gestellt u. a. für das "Mozart-Wörterbuch", "Das merkwürdige Leben der Literaten", "Mission: London" und "Stimmenfang". Außerdem stammt das Logo zum 50. Geburtstag des Verlags von ihm.

Details