Home / Autoren

Autoren

Tamar Tandaschwili

geboren 1973 in Tbilissi, Georgien. Sie studierte Literaturwissenschaft und Psychologie, publiziert einen viel gelesenen Blog und arbeitet als Psychologin und Aktivistin, vor allem für Frauen und die Rechte sexueller Minderheiten. „Löwenzahnwirbelsturm in Orange“ (Original 2016) ist ihr erster Roman in deutscher Übersetzung, 2017 erschien in Georgien „Materikon“, das ebenfalls heftige Diskussionen auslöste.

Details

Ulrike Tanzer

geboren 1967 in Steyr, Studium der Germanistik und Anglistik. Leiterin des Brenner-Archivs an der Universität Innsbruck. Forschungsschwerpunkte: Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts, Briefedition, Literaturdidaktik. Zuletzt bei Residenz erschienen (Hrsg.).: „Erzählungen und Aphorismen“ (2015).

Details

Satu Taskinen

geboren 1970 in Helsinki. Studium der Philosophie und Germanistik an der Universität Helsinki, Autorin und Journalistin. Nach mehreren Jahren in Deutschland und in den  Niederlanden lebt sie seit 1999 in Wien. Für ihren in Wien spielenden Debütroman „Taydellinen paisti“ (dt.: „Der perfekte Schweinsbraten“, 2013) erhielt sie den Großen finnischen Preis für das beste belletristische Debüt des Jahres und wurde 2012 für den European Book Prize nominiert. Für ihren zweiten Roman „Katedraali“ (dt.: „Die Kathedrale“, 2015) erhielt sie den Toisinkoinen-Preis der Universität Helsinki. Zuletzt erschienen: "Kinder" (2018).

Details

Frank Taubenheim

geboren 1965 in Hamburg, verbrachte Frank Taubenheim seine Kindheit auf der Nordseeinsel Föhr und ist seit 1995 als Fotograf selbständig tätig (Wirtschaft, Reportage). Er lebt und arbeitet in Hamburg. Zuletzt bei Residenz erschienen (Fotos): "Wir sind Linz. Über Leute und ihre Läden." (2009).

Details

Haide Tenner

geboren 1947 in Wien, studierte Musikwissenschaft, Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte in Wien. Ab 1972 war sie beim ORF in Rundfunk und Fernsehen tätig, u.a. als Leiterin des Ressorts Musik in Ö 1, Koordinatorin der klassischen Musik in allen Bereichen des ORF sowie ab 2003 zusätzlich als Leiterin des Radio Symphonieorchesters Wien. Heute leitet die Kulturmanagerin und -journalistin u.a. die Künstlergespräche im Burgtheater, ist Universitätsrätin und Präsidentin der Wiener Meisterkurse. Zuletzt bei Residenz erschienen (Hrsg.): "Ich möchte so lange leben, als ich ihnen dankbar sein kann. Alma Mahler - Arnold Schönberg. Der Briefwechsel." (2012).

Details

Wolfgang Teuschl

geboren 1943 in Wien, gestorben 1999. Studierte ursprünglich Mathematik an der Universität Wien und war später als Lektor und Übersetzer tätig. „Da Jesus & seine Hawara“ und das „Wiener Dialektlexikon“ sind seine bedeutendsten Werke, beides "Klassikaner".

Details

Jürgen Thaler

geboren 1968, Studium der Literaturwissenschaften in Wien, Berlin und Jerusalem. Leiter des Franz-Michael-Felder-Archivs der Vorarlberger Landesbibliothek.

Details

Klaus Theweleit

geboren 1942, studierte Germanistik und Anglistik. Er ist Literaturwissenschaftler, Kulturtheoretiker und Autor. Sein 1977/1978 erschienenes zweibändiges Werk „Männerphantasien“ wurde zum Bestseller, mit dem er internationale Bekanntheit errang. Theweleit lehrte am Institut für Soziologie der Universität Freiburg. 1998-2008 war er Professor für Kunst und Theorie an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe. Mehrere Gastsemester an den US-Universitäten Dartmouth College, Santa Barbara, Charlottesville, Virginia. Veröffentlichte u.a.: Buch der Könige (3 Bände, 1988-1994), Der Knall: 11. September, das Verschwinden der Realität und ein Kriegsmodell (2002), Deutschlandfilme. Filmdenken und Gewalt (2003),Der Pocahontas Komplex (3 Bände, 1999-2013).  Zuletzt erschienen: "Das Lachen der Täter: Breivik u.a. Psychogramm der Tötungslust." (2015).

Details

Henry David Thoreau

geboren 1817 in Concord, Massachusetts, 1833–1837 Studium an der Harvard University. 1845 bezieht er eine Blockhütte am Walden-See, dann arbeitet er als Landvermesser und engagiert sich öffentlich gegen die Sklaverei. Thoreau stirbt 1862 an Tuberkulose. Zuletzt bei Residenz erschienen: "Kap Cod" (2014).

Details

Werner Thuswaldner

geboren 1942 in Kärnten, Ausbildung zum Techniker, Studium der Germanistik und Geschichte in Salzburg, langjähriger Leiter des Kulturressorts der „Salzburger Nachrichten“. Schriftstellerische Arbeiten für Theater und Radio;  Sachbücher, Romane, Kinderbücher, 2002 die erste Ausgabe von „Stille Nacht! Heilige Nacht!“, die der Autor aus Anlass des Jubiläums überarbeitet und um zahlreiche neue Erkenntnisse erweitert hat.

Details

Susanne Till

geboren 1955 in Wien, ist promovierte Biologin mit Schwerpunkt Botanik. Sie lehrt am Department für Ernährungswissenschaften. Ihr spezielles Interesse gilt den Pflanzen und Pilzen der heimischen Wälder und Wiesen. Als leidenschaftliche Köchin kreiert sie mit Vorliebe neue Rezepte, wobei sie stets die neuesten Ernährungskonzepte berücksichtigt. Zuletzt bei Residenz erschienen: "Pilze" (2005).

Details

Walter Till

geboren 1956 in Attersee, ist promovierter Biologe mit Schwerpunkt Botanik. Seit 1984 am Institut für Botanik der Universität Wien tätig, ist er heute Leiter der wissenschaftlichen Sammlungen. Zuletzt bei Residenz erschienen: "Pilze" (2005).

Details

Alexandre Tischer

geboren 1980, Studium der Wirtschaftspädagogik, seit 2006 zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Abteilung Kunst und Kultur beim Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, lebt in Oberwölbling.

Details

Barbara Tóth

geboren 1974, ist promovierte Historikerin, Buchautorin und Journalistin. Nach Stationen beim „profil“, „Format“ und „Standard“ schreibt sie seit 10 Jahren für die Wiener Wochenzeitung „Falter“ über die Themen Politik, Gesellschaft und Zeitgeschichte. Die Trägerin des Milena-Jesenská-Stipendiums wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Prälat-Leopold-Ungar-JournalistInnenpreis und dem Kurt-Vorhofer-Preis. Zuletzt erschienen: gemeinsam mit Margit Fischer „Was wir weitergeben“, „Karl von Schwarzenberg. Die Biografie“, gemeinsam mit Thomas Hofer „Wahl 2018“ und gemeinsam mit Nina Horaczek „Sebastian Kurz. Österreichs neues Wunderkind?“, "Stiefmütter, Leben mit Bonuskindern" (2018).

Details

Klaus Trabitsch

geboren 1972, ist ein österreichischer Komponist, Gitarrist und Sänger. 1980 gründete er die Gruppe „Liederlich Spielleut“ und arbeitet seit den 90er-Jahren regelmäßig als Musiker und Komponist mit Erika Pluhar, Ostbahn-Kurti und Otto Lechner zusammen. Klaus Trabitsch ist auch Autor von Kindertheaterstücken. Zuletzt bei Residenz erschienen (Musik): "Mehr denn je" (2011).

Details

Philipp Traun

geboren 1976, lebt in Wien, Autor von „Alles im Fluss“ und „Bin gesund und guter Dinge“. Zuletzt bei Residenz erschienen: "Anleitung zur Stadtflucht" (2016).

Details

Tanja Traxler

geboren 1985, studierte Physik und Philosophie an der Universität Wien und an der University of California/Santa Cruz. Seit 2015 ist sie Wissenschaftsredakteurin bei „Der Standard“. 2018 wird sie mit dem Österreichischen Förderungspreis für Wissenschaftspublizistik ausgezeichnet. Zusammen mit David Rennert hat sie das Buch "Lise Meitner - Pionierin des Atomzeitalters" geschrieben.

Details

Nika Triebe

Kommunikationstrainerin und Moderatorin, war als Schauspielerin an verschiedenen Bühnen engagiert. Sie arbeitete als Fernsehmoderatorin und Journalistin. Seit 2001 leitet sie die Abteilung Rhetorik in der „Schule des Sprechens“ und zeichnet für die Trainer-Ausbildung verantwortlich. Zuletzt bei Residenz erschienen: "Rede-Diät" (2006).

Details

Ilija Trojanow

geboren 1965 in Sofia, wuchs in Kenia auf und lebt heute in Wien. Trojanow wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis 2000, dem Preis der Leipziger Buchmesse 2006, dem Berliner Literaturpreis 2007. Neben seinem umfangreichen literarischen Werk publizierte Trojanow Essays und Reportagen zu globalen politischen und kulturellen Themen. Zum Bestseller wurde „Der Weltensammler“ (2006). Bei Residenz erschien zuletzt: "Der überflüssige Mensch" (2013).

Details

Jad Turjman

geboren 1989, studierte englischsprachige Literatur und war in der Stadtverwaltung in Damaskus tätig. Seit 2015 lebt Turjman in Salzburg und arbeitet bei Akzente Salzburg. Turjman schrieb sein Debütwerk "Wenn der Jasmin auswandert" (2019) auf Deutsch.

Details