Home / Autoren

Autoren

George Saiko

geboren 1892 in Seestadtl (Nordböhmen), einem Ort, der aufgrund darunterliegender Braunkohlelager heute nicht mehr existiert. Er studierte Psychologie, Philosophie, Archäologie und Kunstgeschichte an der Universität Wien und arbeitete zeitweise als Schauspieler, Filmregisseur und Übersetzer. 1939 erhielt er Publikationsverbot und wurde im gleichen Jahr an die Albertina verpflichtet. Seit 1950 lebte er in Wien als freier Schriftsteller. Kurz vor seinem Tod 1962 wurde ihm der Große Österreichische Staatspreis für Literatur zuerkannt. Zuletzt erschienen: "Briefe" (1992).

Details

Ashwien Sankholkar

geboren 1975 in Wien, ist ein österreichischer Wirtschaftsjournalist. Als Reporter für das Wochenmagazin „Format“ enthüllte er Österreichs größte Wirtschafts- und Politskandale, darunter die Affären Buwog, Meinl und Immofinanz. 2011 wurde Sankholkar für seine Aufdeckungsleistungen mit dem Alfred Worm- Preis für investigativen Journalismus ausgezeichnet. Zuletzt erschienen: "Der geplünderte Staat und seine Profiteure" (2017).

Details

David Sax

geboren 1979, lebt in Toronto/Kanada. Er ist freier Journalist und Autor zahlreicher Sachbücher. Er publiziert regelmäßig in der New York Times, Bloomberg Businessweek und Saveur. Für seine Sachbücher wurde er zuletzt mit dem James Beard Award ausgezeichnet. Zuletzt bei Residenz erschienen: "Die Rache des Analogen - Warum wir uns nach realen Dingen sehnen".

Details

Frank Schäfer

geboren 1966, lebt als Schriftsteller, Musik- und Literaturkritiker in Brauschweig und schreibt für "Rolling Stone", "Neue Zürcher Zeitung", "taz", "Titanic", "konkret" und andere. Neben Romanen und Erzählungen sind diverse Essaysammlungen und Sachbücher, vor allem zur Literatur und Popkultur, erschienen. Zuletzt erschienen: "1966" (2016).

Details

David Schalko

geboren 1973, lebt als Autor und Regisseur in Wien. Bekannt wurde er durch zahlreiche politische Satireformate, unter anderem der mehrfach ausgezeichneten "Sendung ohne Namen". Die 2008 entstandene Mockumentary "Das Wunder von Wien: Wir sind Europameister" erregte internationales Aufsehen und erhielt 2009 die Goldene Romy. Zusammen mit Josef Hader drehte David Schalko den Zweiteiler "Die Aufschneider". Zuletzt bei Residenz erschienen: "Braunschlag" (2012).

Details

Ulrike Scherzer

geboren 1961 in Ulm, studierte Architektur und ist seit über zwanzig Jahren in Forschung und Lehre zum Thema Wohnen im Alter unterwegs. Sie sucht und findet dabei auch gerne andere, vorzugsweise interdisziplinäre Wege, sich diesem großen Thema zu nähern. Zuletzt erschienen: "Altweiberwohnen" (2016).

Details

Jochen Schimmang

geboren 1948, lebt heute in Oldenburg. Er ist Autor zahlreicher Romane und unterrichtete am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Zuletzt erschienen: „Das Beste, was wir hatten“ (2009, Rheingau-Literatur-Preis 2010), „Neue Mitte“ (2011, Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar 2012) und „Christian Morgenstern“ (2013).

Details

Fritz Schindlecker

geboren 1953 in Tulln. Schrieb zahlreiche Kabarettprogramme für Lukas Resetarits und Erwin Steinhauer sowie Theaterstücke und arbeitete auch als Fernsehautor. Mitbegründer des Verlags für Gesellschaftskritik und des Labels Extraplatte. Zuletzt bei Residenz erschienen: "Sissi, Stones und Sonnenkönig" (2016).

Details

Evelyn Schlag

geboren 1952 in Waidhofen, ist eine österreichische Schriftstellerin. Evelyn Schlag studierte Germanistik und Anglistik. 2015 wurde ihr für ihr Gesamtwerk der Österreichische Kunstpreis für Literatur verliehen. Zuletzt bei Residenz erschienen: "Das Talent meiner Frau" (1999) und "Die göttliche Ordnung der Begierden" (1999).

Details

Waltraud Schmid-Priwitzer

ist ehemalige Landesgeschäftsführerin der ARGE Bäuerinnen NÖ und die Organisatorin der Forum Land Aktivitäten für ehemalige Bäuerinnen. Zuletzt erschienen: "I leb am Laund" (2013).

Details

Elisabeth Schmidauer

geboren 1961 in Linz, Studium der Germanistik und Geschichte, lebt als Lehrerin in Wien. Mitglied des ur.theaters, Improvisationsschauspielerin im Theater Drachengasse in Wien. „Sommer in Ephesos“ ist ihre erste Buchveröffentlichung.

Details

Wendelin Schmidt-Dengler

geboren 1942, Studium der Klassischen Philologie und Germanistik. Zahlreiche Publikationen zur österreichischen Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts, u.a. zu Johann Nestroy, Ernst Jandl, Albert Drach. Herausgeber der Werke Heimito von Doderers, Thomas Bernhards u.a.m. Er war Vorstand des Instituts für Germanistik der Universität Wien und Leiter des Literaturarchivs der Österreichischen Nationalbibliothek. Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Österreichischer Staatspreis für Literaturkritik 1994, Wissenschaftler des Jahres 2007. Wendelin Schmidt-Dengler starb am 7. September 2008. Zuletzt erschienen: "Bruchlinien" (2010) und "Bruchlinien II" (2012).

Details

Erika Schmied

geboren 1935, ist Fotografin, studierte Grafik und Kunstgeschichte an der Hochschule für Bildenende Kunst Hamburg. Mehr als 30 Jahre gestaltete sie die Monatshefte der Zeitschrift "Merian" und war als Redakteurin zuständig für Themen zu Kunst, Architektur und Archäologie. Sie lebt in Vorchdorf (Oberösterreich). Zusammen mit ihrem Mann Wieland Schmied veröffentlichte sie im Residenz Verlag drei Fotobücher über Thomas Bernhard. Zuletzt bei Residenz erschienen (Fotos): "Nitsch - Der Mensch hinter seinen Aktionen" (2005) und "Thomas Bernhard - Leben und Werk in Bildern und Texten" (2008).

Details

Wieland Schmied

geboren 1929, hat als Ausstellungsmacher, Akademierektor und Schriftsteller gearbeitet. An der Münchner Kunstakademie hatte er eine Professur für Kunstgeschichte inne. Er ist Autor vieler Bücher zur Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, u.a. über Caspar David Friedrich, Alfred Kubin, Giorgio de Chirico und Francis Bacon. Zuletzt bei Residenz erschienen: "Thomas Bernhard - Leben und Werk in Bildern und Texten" (2008).

Details

Walter Schmögner

geboren 1943 in Wien, Graphiker, Kinderbuchautor und -illustrator, Maler und Bildhauer. Studierte an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt in Wien. Seine humorvoll-kritischen Kinderbücher sind gekennzeichnet durch Skurrilität und groteske Überzeichnung. Lebt in Wien und Neumarkt a.d. Raab. Im Residenz Verlag erschien zuletzt von ihm "Das Drachenbuch" (2006) und "Mrs. Beestons Tierklinik" (2008).

Details

Eva Schobel

ist freie Literaturwissenschafterin und Journalistin, u.a. für »Die Presse«, die »Süddeutsche Zeitung« und den ORF. Sie hat Albert Drach in seinen letzten Lebensjahren regelmäßig interviewt, seinen Nachlaß im Literaturarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek aufgearbeitet und ist Mitherausgeberin der neuen Drach-Werkausgabe.

Details

Silke Scholl

geboren 1969 in Wien, ist Absolventin der Universität für Bodenkultur Wien. Seit 1997 ist sie Mitarbeiterin des Österreichischen Kuratoriums für Landtechnik und Landwirtschaft und beschäftigt sich dort vor allem mit dem Projekt Tiergestützte Intervention am Bauernhof.

Details

Susanne Scholl

geboren 1949 in Wien, Studium der Slawistik in Rom und Moskau. Langjährige ORF-Korrespondentin in Moskau. Susanne Scholl hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und wichtige Preise für ihre journalistische Arbeit und ihr menschenrechtliches Engagement erhalten, u. a. den Concordia Preis und das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst. Zuletzt erschienen: "Emma schweigt" (2013), "Warten auf Gianni" (2016), "Wachtraum" (2017).

Details

Gustav Schörghofer

geboren 1953 in Salzburg, studierte Kunstgeschichte und Klassische Archäologie in Salzburg sowie Philosophie und Theologie in München und Rom. 1981 Eintritt in die Gemeinschaft der Jesuiten, 1988 Weihe zum Priester und seit 1998 Rektor der Jesuitenkirche-Universitätskirche. Regelmäßige Betreuung von Künstlerprojekten sowie Beiträge in diversen Zeitschriften, u. a. in Geist und Leben, Wort auf dem Weg und entschluß. Zuletzt erschienen: "Drei im Blau" (2013).

Details

Hubert Schorn

geboren 1948 in Mitterndorf in der Steiermark, ist ein österreichischer Grafiker und Maler, lebt in Wilhelmsburg. Zuletzt erschienen: "Mit der neuen Mariazellerbahn unterwegs" (2015).

Details