Home / Autoren

Autoren

Robert Fabach

geboren 1964 in der Steiermark. Er studierte Architektur an der Hochschule für Angewandte Kunst. Robert Fabach arbeitet als Architekt.  Zuletzt erschienen: "Unsichtbare Stadt" (2011).

Details

FALKNER

1970 geboren in Kollerschlag, Oberöstereich, promovierte in politischer Psychologie (zum Thema verbale Konstrukte). Seit 2005 Literatur- und Kunstprojekte: Bücher und Manifeste; Performance, Installation, Interventonistische Kunst. Zuletzt erschienen: "A Fucking Masterpiece" (2005), "Falkner II" (2006), "Kaltschweißattacken" (2009) und "Du blutest, du blutest" (2011).

Details

Walter Famler

geboren 1958 in Bad Hall. Generalsekretär Alte Schmiede/Kunstverein Wien und Herausgeber der Zeitschrift Wespennest.

Details

Johann Feilacher

geboren 1954 in Villach, lebt in Wien. Seit 1986 Leiter des Hauses der Künstler in Gugging, 2006 gründete er gemeinsam mit Nina Katschnig das Museum Gugging, ist dort seither Kurator und künstlerischer Direktor. Zahlreiche Publikationen zum Thema Art brut, zuletzt erschienen: "august walla! – weltallende" (2012), "small formats" (2013), "gugging meisterwerke.!" (2014), "Navratils Künstler-Gästebuch" (2015), "Hauser" (2016), "Johann Garber - Karl Vondal" (2017), "gehirngefühl.! Kunst aus Gugging von 1970 bis zur Gegenwart" (2018), "philipp schöpke.!"

Details

Sabine Fellner

Kunsthistorikerin und Historikerin, Kuratorin der Sammlung JTI/Austria Tabak, zahlreiche Publikationen zum Thema Alltagskultur und zur österreichischen Kunst des 19. und 20. Jahrhundert. Sie lebt und arbeitet in Wien.

Details

Erich Fenninger

geboren 1963 in Bad Vöslau, seit 2003 Bundesgeschäftsführer der Volkshilfe Österreich und stellvertretender Vorsitzender der Sozialwirtschaft Österreich.Vorstandsmitglied zahlreicher Sozialorganisationen und wissenschaftlicher Beirat der FH St. Pölten. Er ist Herausgeber von „Ich bin wer ich war. Mit Demenz leben“ (2014) und „Von Freiheit träumen: Das Flüchtlingsleben der Westsaharauis“ (2012). Zuletzt erschienen (Hrsg.): "Voices for Refugees" (2015).

Details

Dagmar Fenninger-Bucher

geboren 1966 in Villach, studierte Sonder- und Heilpädagogik. Sie leitet das Referat Jugend und Familie der Volkshilfe Österreich in Wiener Neustadt. Zuletzt erschienen: „jetzt, wo sie fortgeht“ (2012) und "Ich bin, wer ich war" (2014).

Details

Dietmar Fercher

geboren 1953 in Kärnten, sammelte nach seiner Lehrzeit in Spittal an der Drau Erfahrungen auf nationaler und internationaler Ebene. Stationen waren die Kurkonditorei Oberlaa als Konditormeister, das Hilton Hotel Wien/Düsseldorf sowie die Imperial Hotels (Hotel Bristol, Hotel Imperial, Palais Ferstel, Café Central) als Chef-Patissier. In seiner Wiener Café-Konditorei, ausgezeichnet mit der goldenen Kaffeebohne, pflegt der Meisterkonditor nun seit 20 Jahren die feine Kunst der Köstlichkeiten. Zuletzt erschienen: "Tortenglück aus Österreich" (2013).

Details

Bernhard Fetz

geboren 1963, ist Direktor des Literaturarchivs der Österreichischen Nationalbibliothek und Dozent am Institut für Germanistik der Universität Wien. Zuletzt bei Residenz erschienen (Hrsg.): "Die Ernst Jandl Show" (2010).

Details

Tone Fink

geboren 1944 in Schwarzenberg (Bregenzerwald). Lebt und arbeitet als freier Künstler in Wien und Vorarlberg. Tone Fink hat für den Residenz Verlag einige Illustrationen für die Buchcover zur Verfügung gestellt u. a. für das "Mozart-Wörterbuch", "Das merkwürdige Leben der Literaten", "Mission: London" und "Stimmenfang". Außerdem stammt das Logo zum 50. Geburtstag des Verlags von ihm.

Details

Michael Fischer

geboren 1945, Leiter des Fachbereichs Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg; Leiter der Salzburger Festspiel-Dialoge seit 1994.

Details

Milena Michiko Flasar

geboren 1980, Studium der Germanistik und Romanistik, lebt und unterrichtet in Wien Deutsch als Fremdsprache. Publikationen in verschiedenen Literaturzeitschriften. Zuletzt bei Residenz erschienen: "Ich bin" (2008) und "Okaasan - Meine unbekannte Mutter" (2010).

Details

Paul Flieder

geboren 1953 in Wien, arbeitete als Opernregisseur und Drehbuchautor u.a. in Berlin, Hamburg, Novi Sad und Wien. In Athen inszenierte er mit »Der fliegende Holländer« die erste griechische Wagner-Aufführung, in Ulan Bator mit »Don Giovanni« die erste Mozart-Aufführung. 1997 wurde er als Konsulent des österreichischen Kulturministeriums in Tirana vom Bürgerkrieg überrascht und berichtete live für den ORF. Seither dreht er auch Reportagen für den ORF und »Spiegel«-TV auf dem Balkan, in der Mongolei, im Nahen und Mittleren Osten. In den Irak führten ihn mehrere Reisen zwischen 2001 und 2009, wo u.a. eine Reportage über die Situation der im Irak verfolgten Christen entstand. Im Juli 2010 verstarb Paul Flieder völlig unerwartet. .

Details

Bernhard Flieher

geboren 1969 in Schärding, lebt in Salzburg. Seit 1992 Kulturredakteur und Kolumnist der "Salzburger Nachrichten". Publikationen zum Thema Popkultur und Popmusik in verschiedenen in- und ausländischen Zeitungen und Zeitschriften. Zuletzt erschienen (Hrsg.): "Am Rande des Erfolgs" (2012).

Details

Olga Flor

geboren 1968 in Wien, aufgewachsen in Wien, Köln und Graz. Studium der Physik, Arbeiten im Multimedia-Bereich. Seit 2004 freie Schriftstellerin. Romane, Kurzprosa, Essays, Theater- und Musiktheaterarbeiten. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen, zuletzt: Anton-Wildgans-Preis 2012, Outstanding Artist Award 2012, Veza-Canetti-Preis 2014. Zu ihren Romanen zählen „Kollateralschaden“ (2008), „Die Königin ist tot“ (2012), „Ich in Gelb“ (2015), im Herbst 2017 erscheint ihr Roman „Schwebungen“, im Januar 2018 ihr Essay „Politik der Emotion".

Details

Catalin Dorian Florescu

geboren 1967 in Timisoara, Rumänien. 1982 Flucht mit den Eltern in den Westen, lebt seitdem in Zürich. Studium der Psychologie und Psychopathologie an der Universität Zürich, 1995–2001 Arbeit als Psychologe in einem Rehabilitationszentrum fur Drogenabhängige, Weiterbildung in Gestalttherapie, seit 2001 freier Schriftsteller. Zahlreiche Stipendien und Preise, u. a. Anna Seghers-Preis 2003, Schweizer Buchpreis 2011, Joseph von Eichendorff-Literaturpreis 2012. Veröffentlichungen u. a.: „Zaira“ (2008), „Jacob beschließt zu lieben“ (2011), „Der Mann, der das Glück bringt“ (2016), „Der Nabel der Welt“ (Erzählungen, 2017). Zuletzt erschienen: "Die Freiheit ist möglich. Über Verantwortung, Lebenssinn und Glück in unserer Zeit" (2018).

Details

Georg Fraberger

geboren 1973 in Wien, ist Psychologe und Autor. Er arbeitet als Psychologe am Allgemeinen Krankenhaus Wien. Georg Fraberger ist verheiratet und Vater von fünf Kindern. Zuletzt erschienen: "Wie werde ich Ich" (2017), "Erfolgreich lieben" (2019).

Details

Ute Frevert

geboren 1954, zählt zu den prominentesten deutschen Historikern. Sie lehrte Neuere Geschichte in Berlin, Konstanz und Bielefeld. Von 2003 bis 2007 war sie Professorin an der Yale University, seit 2008 leitet sie den Forschungsbereich "Geschichte der Gefühle" am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin. Sie wurde 1998 von der DFG mit dem renommierten Leibniz-Preis ausgezeichnet und erhielt 2016 das deutsche Bundesverdienstkreuz Erster Klasse. Zuletzt erschienen: "Die Politik der Demütigung. Schauplätze von Macht und Ohnmacht" (2017), zuletzt bei Residenz "Märkte und Moral" (2019).

Details

Hauke Friederichs

geboren 1980, studierte Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Politik und Journalistik und absolvierte die Henri-Nannen-Schule in Hamburg. Der freie Journalist schreibt über Sicherheits- und Verteidigungspolitik u.a. für DIE ZEIT, den Tagesspiegel und Cicero Online. Zuletzt erschienen: "Bombengeschäfte" (2012).

Details

Barbara Frischmuth

geboren 1941 in Altaussee, studierte Türkisch, Ungarisch und Orientalistik und ist seitdem freie Schriftstellerin. Die mehrfach ausgezeichnete Autorin lebt seit einigen Jahren wieder in Altaussee. Zu ihren größten Erfolgen zählen die Romane „Die Mystifikationen der Sophie Silber“ (1976) oder „Kai und die Liebe zu den Modellen“ (1979). Zuletzt bei Residenz erschienen: „Die Klosterschule" (2004), „Bindungen" (2013) und "Machtnix oder Der Lauf, den die Welt nahm" (Neuauflage 2018, Erstausgabe 1993).

Details